Mehr Velo und weniger Auto in St.Gallen

In der Stadt St.Gallen wurde mehr Velo gefahren. (Symbolbild)
In der Stadt St.Gallen wurde mehr Velo gefahren. (Symbolbild) © Benjamin Manser/St.Galler Tagblatt
Die Verkehrsdaten für das Jahr 2018 in der Stadt St.Gallen zeigen, dass auf den städtischen und kantonalen Strassen leicht weniger Fahrzeuge gefahren sind. Gestiegen sind die Velozahlen.

«Die Auswertung der 2018 erfassten Daten zeigt, dass die Verkehrsbelastung auf dem städtischen und kantonalen Strassennetz leicht unter dem Niveau der Vorjahre lag», heisst es in einer Mitteilung der Stadt St.Gallen. Auf der Autobahn wurde erstmals eine Stagnation im Verkehrsaufkommen festgestellt.

Auffällig ist, dass die Velozahlen gegenüber dem Vorjahr an den meisten Zählstellen zugenommen haben. In der Mitteilung heisst es: «Ob diese Zunahme alleine auf den trockenen Sommer zurückzuführen ist, wird erst der Vergleich mit kommenden Erhebungen zeigen.»

Die genauen Daten zum Verkehr auf der A1 und die Nutzung des öffentlichen Verkehrs sowie zum Parkplatzangebot stehen noch nicht zur Verfügung.

So viele Parkplätze gibt es in der St.Galler Innenstadt:

Alle Zahlen zur Verkehrserhebung in der Stadt St.Gallen gibt es hier.

(rr)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel