Verletzte Autofahrer bei Winter-Comeback

Beim Unfall in Unterwasser wurden zwei Personen verletzt.
Beim Unfall in Unterwasser wurden zwei Personen verletzt. © Kapo SG
Diese Autofahrer hatten sich wohl bereits auf den Frühling eingestellt: Der Winter gab am Montag unter anderem im Kanton St.Gallen ein Comeback, weshalb es zu drei Unfällen kam.

Bei den Unfällen verletzt wurde unter anderem eine 49-jährige Frau: Sie war Beifahrerin eines 50-jährigen Autolenkers, der am Montagmittag auf der Hauptstrasse in Unterwasser frontal in das Auto eines entgegenkommenden 32-Jährigen krachte. Zuvor hatte der 50-Jährige wegen der winterlichen Strassenverhältnisse die Kontrolle über sein Auto verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten. Der 32-jährige Autofahrer trug leichte Verletzungen davon. An beiden Autos entstand laut der Kantonspolizei St.Gallen Sachschaden in der Höhe von 20’000 Franken.

Am Nachmittag kollidierten die Autos einer 42-jährigen und einer 24-jährigen Frau auf der Staatsstrasse in Stein SG – die 42-jährige Lenkerin war wegen des Schnees auf der Strasse auf die Gegenfahrbahn geraten. Sie wurde leicht verletzt und ging nach dem Unfall zum Arzt. An den Autos entstand Sachschaden von über 10’000 Franken.

Einen weiteren Unfall vermeldet die Stadtpolizei St.Gallen: Auf der Appenzeller Strasse zwischen St.Gallen-Winkeln und Herisau stiessen am Montagmorgen die Autos eines 75-Jährigen und einer 33-Jährigen frontal zusammen, nachdem der 75-jährige Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Die beiden Lenker sowie ein einjähriges Kleinkind im Wagen der 33-Jährigen blieben unverletzt. Es kam zu einem grösseren Rückstau in beide Richtungen.

(Kapo SG/Stapo SG/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen