Mineralheilbad erhält eigenes Hotel

Von Krisztina Scherrer
Das Mineralheilbad soll mit einem Business-Hotel erweitert werden.
Das Mineralheilbad soll mit einem Business-Hotel erweitert werden. © Tagblatt
Vor zwei Jahren wurde das Mineralheilbad in St.Margrethen erfolgreich wiedereröffnet. Jetzt soll gegenüber vom Hauptgebäude ein Business-Hotel entstehen. Noch dieses Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen.

Baden, in der Sauna schwitzen und die Seele baumeln lassen: Vor gut zwei Jahren wurde das Mineralheilbad in St.Margrethen komplett renoviert und modern umgebaut. Jetzt soll direkt gegenüber ein fünfstöckiges Business-Hotel entstehen. Das Hotel soll aber nicht nur den Gästen des Mineralheilbads, sondern auch St.Margrethen und der gesamten Region zur Verfügung stehen.

Baubeginn noch dieses Jahr geplant

Der Baustart ist auf den Herbst 2019, die Eröffnung auf 2021 geplant. «Wenn alle Behördenverfahren optimal verlaufen, dann können wir bereits in diesem Herbst mit dem Bau beginnen», sagt Martin Meyer, CEO der ITW Unternehmensgruppe, die das Mineralheilbad besitzt und betreibt.

Saunagebäude soll abgerissen werden

Das Business-Hotel sei erst der Anfang der geplanten Ausbauaktivitäten. In einem weiteren Schritt möchte die ITW Unternehmensgruppe das alte Saunagebäude abreissen und durch ein Gesundheitsdienstleistungszentrum ersetzen. «Unser Ziel ist es, das Mineralheilbad St.Margrethen langfristig als Zentrum für Bewegung, Gesundheit und Prävention im Bodenseeraum zu positionieren. Aus diesem Grund stehen nebst der Realisierung des Hotels auch schon die nächsten Ausbauschritte an», sagt Meyer.

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen