Mit Motorrad vor Polizei geflüchtet

Ein Patrouillenfahrzeug der Stadtpolizei verlässt den Posten.
Ein Patrouillenfahrzeug der Stadtpolizei verlässt den Posten. © Stapo SG
Am Donnerstag ist ein Motorradfahrer vor einer Kontrolle der Stadtpolizei St.Gallen geflüchtet. Der 27-Jährige konnte wenig später gestellt werden.

Kurz nach 11 Uhr fiel einer Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen ein Motorradfahrer auf, der einen unzulässigen Helm trug. Der Polizist zeigte dem Mann an, rechts ran zu fahren. Obwohl der Motorradfahrer das Zeichen bestätigte, ergriff er die Flucht über das Trottoir. Weil es auf der Strasse eine stehende Kolonne hatte, konnten die Polizisten nicht nachfahren. Sie leiteten jedoch sofort eine Fahndung ein.

Eine andere Patrouille der Stadtpolizei konnte den 27-Jährigen kurze Zeit später im Innenhof einer Liegenschaft stellen. Er gab zu, zuvor mit dem Motorrad gefahren zu sein. Als er das Motorrad im Innenhof abstellte, beschädigte er ein weiteres Fahrzeug.

Die Abklärungen der Polizei ergaben, dass der 27-Jährige keinen Führerschein für das Motorrad hatte und am Töff auch technische Abänderungen gemacht hatte. Weiter zeigte sich, dass der Mann zur Aufenthaltsnachforschung ausgeschrieben war.

(Stapo SG/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen