Eminem trauert um Curtis Hanson

René Rödiger, 21. September 2016, 09:44 Uhr
Eminem bekundet seine Trauer über den Tod von Regisseur Curtis Hanson. Der Rapper drehte vor 14 Jahren mit Hanson den Film "8 Mile". (Archivbild)
Eminem bekundet seine Trauer über den Tod von Regisseur Curtis Hanson. Der Rapper drehte vor 14 Jahren mit Hanson den Film "8 Mile". (Archivbild)
© Keystone/ENNIO LEANZA
Der US-Rapper Eminem trauert um den verstorbenen Filmregisseur Curtis Hanson, in dessen Film «8 Mile» er 2002 die Hauptrolle spielte. Hanson habe damals an ihn und an «unsere verrückte Idee» geglaubt, einen Film über Battle-Rap zu drehen.

«Ich bin glücklich, dass ich ihn kennengelernt habe», zitierten verschiedene US-Medien am Mittwoch aus einem Statement des Musikers. Eminem hatte in «8 Mile» einen jungen Rapper gespielt, der mithilfe der Musik versucht, aus seinem von Gewalt und Langeweile geprägten Alltag auszubrechen.

Hanson war am Dienstag im Alter von 71 Jahren tot in seinem Zuhause in Hollywood gefunden worden. Polizeiangaben zufolge soll er eines natürlichen Todes gestorben sein. Neben «8 Mile» drehte er Filme wie «L.A. Confidential» und «WonderBoys».

René Rödiger
Quelle: SDA
veröffentlicht: 21. September 2016 09:39
aktualisiert: 21. September 2016 09:44