«Es war so perfekt und emotional»

Angela Mueller, 3. April 2017, 08:51 Uhr
Sie haben sich einen neuen Namen gegeben und wollen hoch hinaus: Amber, Emilia, Arina und Alena aus dem Rheintal bilden eine Band und nennen sich «Miracle Four», «die zauberhaften Vier».

Für einmal hat eine Girlgroup nicht eine Plattentaufe gefeiert, sondern die eigene Namensgebung. «Miracle Four» nennen sich die 16- bis 18-jährigen Frauen ab sofort, was so viel heisst wie «die zauberhaften Vier». Bandmitglied Alena erklärt den neuen Namen: «Für uns ist alles, was wir erleben dürfen, wie ein kleines Wunder.»

«Versucht, nicht zu weinen»

Am Freitagabend verkündeten die Rheintalerinnen Amber, Emilia, Arina und Alena im Kinotheater Madlen in Heerbrugg, dass sie fortan nicht mehr «Tonic Scale», sondern «Miracle Four» heissen. Freunde und Familie kamen, um die vier Girls an ihrem grossen Abend zu unterstützen. «Es war so perfekt und emotional. Ich habe versucht, nicht zu weinen», sagt Amber. Es sei schön gewesen, auf die Bandgeschichte zurückzublicken und zu sehen, wie weit es sie und ihre Freundinnen bereits geschafft haben.

«Ich bin sonst echt nicht so, aber als ich sah, wie meine Schwester während unseres Songs weinte, kamen auch mir die Tränen», sagt Alena. Sie habe richtig gespürt, wie stolz ihre Familie auf sie sei. «Alle im Raum haben gesehen, was wir können.»

«Es ist offiziell, Leute. Unser neuer Name lautet ‹Miracle Four›», postet die Band auf Facebook:

Eine Menge Proben geplant

Wie Amber im Gespräch mit FM1-Redaktorin Anja Müggler (welche den Anlass moderiert hat) sagt, dürfen sich die Musikerinnen hinter «Miracle Four» jetzt nicht hängen lassen. «Es warten eine Menge Proben auf uns. Wir wollen uns gesanglich und instrumental weiterbilden», sagt sie entschlossen.

Reise nach Dublin und London

Im Sommer sind verschiedene Auftritte in der Ostschweiz geplant. Gegen Ende des Jahres geht's dann nach Dublin und London, um auch international Erfahrungen zu sammeln. Amber freut sich auf die Zukunft. «Ich hoffe, dass wir weiterhin so wachsen, wie es bis jetzt der Fall war.»

Der am Donnerstag erschienene Hit «Satisfy our Hearts»: 

Im November 2016 erhielt die Band völlig unerwartet einen Plattenvertrag von Musikproduzent Daniel Loitz aus Deutschland. Die Girls waren begeistert.
Angela Mueller
Quelle: amü/lag
veröffentlicht: 1. April 2017 12:21
aktualisiert: 3. April 2017 08:51