Iron-Maiden-Sänger: Fit bleiben, um den Körper zu zerstören

9. September 2015, 09:59 Uhr
Iron-Maiden-Frontmann Bruce Dickinson ist nicht so vernünftig wie er aussieht: Er will nur fit sein, um seinen Körper zerstören zu können. (Archiv)
Iron-Maiden-Frontmann Bruce Dickinson ist nicht so vernünftig wie er aussieht: Er will nur fit sein, um seinen Körper zerstören zu können. (Archiv)
© /AP/BRUCE BARTON
Die englische Heavy-Metal-Band Iron Maiden lässt sich neuerdings vor Konzerten von einem Physiotherapeuten behandeln. Allerdings gehe es den Musikern nicht darum, gesund zu leben, sagte Sänger Bruce Dickinson.

"Seien wir ehrlich, der einzige Grund, sich um seinen Körper zu kümmern, besteht doch eigentlich darin, ihn genüsslich zerstören zu können", sagte der 57-Jährige dem Magazin "Playboy".

Trotz einer gerade überstandenen Krebserkrankung geht Dickinson nicht gerade vorsichtig mit seinem Körper um: "Du willst in der Lage sein, ihn umso mehr zu missbrauchen. Das ist die wahre Motivation, um fit und gesund zu sein."

Es sei nichts Ungewöhnliches für Heavy-Metal-Musiker, Golf zu spielen, erzählte Dickinson weiter. "Es gibt auch wahnsinnig viele ehemalige Heroin-Junkies, die darin ihre grosse Erleuchtung finden." Das sei aber nichts für ihn: "Ich frage mich schon lange, ob Golf vielleicht sogar noch schlimmer ist als Heroin."

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. September 2015 09:59
aktualisiert: 9. September 2015 09:59