Janis Joplins Flower-Power-Porsche kommt unter den Hammer

René Rödiger, 16. September 2015, 08:08 Uhr
Der 1965er Porsche 356 C Cabriolet von Janis Joplin soll 400'000 Dollar bringen.
Der 1965er Porsche 356 C Cabriolet von Janis Joplin soll 400'000 Dollar bringen.
© /AP/GERRY BROOME
Der bunt bemalte Porsche von Janis Joplin kommt unter den Hammer: Das Auktionshaus RM Sotheby's gab am Dienstag bekannt, dass der Porsche 356C Cabriolet im Dezember in New York versteigert wird. Der Schätzpreis liegt bei 400'000 Dollar.

In einem ihrer bekanntesten Lieder sang Joplin zwar inbrünstig: "Oh Lord, won't you buy me a Mercedes-Benz". Statt dessen kaufte sie sich selbst einen kleinen Porsche und fuhr damit durch die Gegend. Sie malte ihn bunt an mit einer Mauer, Schmetterlingen und Porträts ihrer Bandmitglieder. Der kleine Flitzer parkte häufig vor dem Hollywood-Hotel, in dem sie 1970 an einer Überdosis starb.

"Janis Joplins 356C ist ohne Zweifel einer der bedeutendsten Porsches aller Zeiten", sagte Ian Kelleher, Direktor des Auktionshauses. "Er steht für Kunst, Popkultur und soziale Bewegung und ist so erstaunlich wie die Sängerin selbst." Der Wagen gehörte der Familie der Sängerin und war bis zu dieser Woche in der Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland ausgestellt, bis sich die Familie entschied, den Wagen zu verkaufen.

René Rödiger
Quelle: sda
veröffentlicht: 16. September 2015 07:56
aktualisiert: 16. September 2015 08:08