Justin Bieber: Kneipenbesuch endet in Spontan-Konzert

7. November 2016, 09:27 Uhr
Entwickelt sich anscheinend vom Bad Boy zum Everybody's Darling: Am Freitag gab Justin Bieber in einem Pub im Toronto ein Gratiskonzert. Auch mit Trinkgeld soll er recht grosszügig gewesen sein.
Entwickelt sich anscheinend vom Bad Boy zum Everybody's Darling: Am Freitag gab Justin Bieber in einem Pub im Toronto ein Gratiskonzert. Auch mit Trinkgeld soll er recht grosszügig gewesen sein.
© KEYSTONE/AP/LIONEL CIRONNEAU
Kneipenatmosphäre statt MTV-Gala: Popstar Justin Bieber, der am Sonntag bei den MTV EMA Awards in Rotterdam in Abwesenheit drei Preise gewann, hat am Freitag einen spontanen Auftritt in einer Bar im kanadischen Toronto hingelegt.

Bieber sei am Freitagabend alleine gekommen, habe ein Getränk bestellt und sich ein Basketballspiel im Fernsehen angeschaut, teilte das Fifth Pub House am Sonntag gemäss mehrerer Medien mit.

Dann habe er ein Klavier entdeckt und mehrere Songs gespielt. Videos im Internet zeigen, wie der kanadische Sänger seinen Hit «Sorry», den Beatles-Klassiker «Let It Be» und OneRepublic's «Apologize» anstimmt.

«Justin war freundlich und grosszügig zu unseren Bedienungen und Gästen. Sein Auftritt war für alle, die dabei waren, ein einmaliges Erlebnis», sagte der Barbesitzer dem lokalen TV-Sender City News.

Zwei Tage nach dem Pub-Konzert räumte der Kanadier bei den europäischen MTV-Awards gleich drei Preise ab und wurde zum grossen Gewinner, auch wenn er der Veranstaltung in den Niederlanden ferngeblieben war.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. November 2016 08:41
aktualisiert: 7. November 2016 09:27