Polo Hofer macht eine Cannabis-Kur

14. November 2016, 09:53 Uhr
Der Mundartrocker Polo Hofer ist an Lungenkrebs erkrankt und hofft auf eine Cannabis-Kur, die ihm das Bundesamt für Gesundheit bewilligt hat (Archiv)
Der Mundartrocker Polo Hofer ist an Lungenkrebs erkrankt und hofft auf eine Cannabis-Kur, die ihm das Bundesamt für Gesundheit bewilligt hat (Archiv)
© Keystone/WALTER BIERI
Im Kampf gegen seinen Lungenkrebs macht Polo Hofer eine amtlich bewilligte Cannabis-Kur. «Ich hoffe, es kommt gut», sagt der Mundartrocker.

Vor zwei Monaten gab der 71-Jährige bekannt, er sei an Lungenkrebs erkrankt. Seither wird er alle drei Wochen mit einer Chemotherapie behandelt.

Doch Polo Hofer setzt auch auf ein alternatives Krebsheilmittel, auf Cannabis, wie «Blick» am Montag schreibt. Für diese Kur hat er vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) eine Ausnahmebewilligung erhalten, denn das Betäubungsmittelgesetz in der Schweiz verbietet den Konsum von Hanf. Das Bewilligungsverfahren sei voller bürokratischer Hürden gewesen, so Hofer. Dennoch habe es geklappt.

Berauschend sei die Therapie allerdings nicht, betont der Sänger. «Es handelt sich nicht um Tabak, sondern um Öl. Ich nehme es tröpfchenweise.»

Polo Hofer ist zuversichtlich, bald wieder auf der Bühne zu stehen, so wie sein Rumpelstilz-Kumpel Hanery Amman (64), der vor neun ebenfalls an Lungenkrebs erkrankt war und heute wieder gesund ist.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. November 2016 09:40
aktualisiert: 14. November 2016 09:53