Anzeige

Schwedische Zwillinge wollen in den Schweizer Vorentscheid

1. Oktober 2015, 12:43 Uhr
Die schwedischen Hackbällchen «Köttbullar» des Lysser Männerchors Steili Kressä führen die Beliebtheitsskala für den Schweizer Vorentscheid für den Eurovision Song Contest nicht mehr an. Sie wurden von den schwedischen Zwillingen Ylva & Linda Persson abgelöst.
Im eigenen Land haben sie es wohl nicht geschafft, nun wollen die Schwedinnen Ylva & Linda für die Schweiz in Stockholm antreten - das würde zumindest Spesen sparen (Screenshot esc.srf.ch)
© Screenshot esc.srf.ch

Es wäre bekanntlich nicht das erste Mal, dass sich die Schweiz an der Trällerparade von ausländischen Söldnern vertreten lässt: 2005 holten die Estinnen Vanilla Ninja für die Eidgenossenschaft den guten 8. Platz heraus. Im Jahr darauf scheiterte die multinationale Formation Six4One aber an der Aufgabe, aus möglichst vielen Ländern Punkte zu holen. Seither haben es ausschliesslich Schweizer versucht - und erhielten 2 (Michael von der Heide) bis 64 (Sebalter) Punkte.

Zum Schweizer Vorentscheid anmelden kann man sich noch bis zum 26. Oktober auf der ESC-Plattform von Fernsehen SRF. Erst nachher können User abstimmen. Die bisherige Beliebtheitsskala berechnet sich nach Klicks.

esc.srf.ch

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. Oktober 2015 12:43
aktualisiert: 1. Oktober 2015 12:43