Timebelle lieben Stefanie Heinzmann

Fabienne Engbers, 6. Mai 2017, 18:02 Uhr
Timebelle vertreten die Schweiz am diesjährigen ESC.
Timebelle vertreten die Schweiz am diesjährigen ESC.
© FM1Today/Fabienne Engbers
Es sind nur noch wenige Tage bis zum Beginn des Eurovision Song Contests. Die Band Timebelle vertritt die Schweiz dieses Jahr in der Ukraine. Am Donnerstag stehen sie im Halbfinale auf der ESC-Bühne. Warum die drei Bandmitglieder St.Gallen lieben und warum sie lieber im Hotel als im Zelt schlafen, erzählen sie im Interview.

«Wir sind extrem gerne in St.Gallen und gehen hier oft shoppen», verrät Emanuel von Timebelle. Die Band ist eine Multi-Kulti-Gruppe und eigentlich in Bern zuhause. Einzig Schlagzeuger Samuel kommt aus der Ostschweiz, er lebt in Weinfelden. Sängerin Miruna stammt aus Rumänien.

Switzerland - 12 Points

Timebelle wollen am ESC alles geben. «Wir sind fleissig am Proben und hoffen auf einen guten Endschliff. Wir legen alles rein, was wir haben», sagt Samuel. Was die Zuschauer erwartet, wenn Timebelle auf der Bühne stehen, wollen sie noch nicht verraten. «Wir sind zu dritt, das kann ich verraten», sagt Emanuel lachend. Mehr wird noch nicht gesagt.

Werbung

Hotel oder Zelt?

«Beides!,» finden Timebelle. «Wenn wir Konzerte geben und Stress haben, dann schlafen wir gerne im Hotel. In unseren Ferien darf es ruhig einmal abenteuerlich zu und her gehen, da gehört Zelten natürlich dazu», sagt Emanuel. «Wenn wir im Hotel sind, muss das aber einen Pool haben, damit Emanuel und Miruna schwimmen gehen können», ergänzt Samuel. Die Wasserratten verbringen jede freie Minute im Pool.

Zug oder Auto?

Emanuel fährt ganz klar Auto, Miruna und Samuel ziehen den Zug vor, sofern sie können. «Es erinnert mich an meine Kindheit, als ich mit meiner Mutter und meinem Vater herumgereist bin. Im Zug schlafe ich immer sehr schnell ein», sagt Miruna mit einem Lachen.

Stefanie Heinzmann!

Auf die Frage, ob Timebelle lieber Helene Fischer oder Beatrice Egli hören, antworten Timebelle bestimmt: Stefanie Heinzmann. Sie sei einfach ein Energiebündel und eine tolle Frau, finden Samuel und Emanuel. «Kommt schon, es ist ganz klar ihre unverwechselbare Stimme, die sie so gut macht», sagt Miruna.

Bereits seit knapp einer Woche ist Timebelle in Kiew und die drei proben fleissig ihren Auftritt. Die Schweizer Vertretung wird im zweiten Halbfinale am Donnerstag 11. Mai auftreten und auf einen Platz im Finale hoffen. Das erste Halbfinale findet am 9. Mai statt, die Finalsendung ist dann am Samstag, 13. Mai.

Mit diesem Song vertreten Timebelle die Schweiz am ESC:

Fabienne Engbers
veröffentlicht: 6. Mai 2017 18:02
aktualisiert: 6. Mai 2017 18:02