Vengaboys dank FPÖ-Skandal in Charts

Krisztina Scherrer, 22. Mai 2019, 06:53 Uhr
Sie sind wieder an der Spitze, zumindest in Österreich: die Vengaboys.
Sie sind wieder an der Spitze, zumindest in Österreich: die Vengaboys.
© Facebook/Vengaboys
Wegen des Skandals um den österreichischen Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache feiern die Vengaboys mit dem Hit «We're going to Ibiza» ihre Rückkehr in die österreichischen Charts.

Der Partyhit «We're going to Ibiza» der niederländischen Band Vengaboys geht gerade durch die Decke. Die iTunes-Verkäufe in Österreich zeigen einen sprunghaften Anstieg und auch auf dem Streamingdienst Spotify schoss das Lied nach oben. Demonstranten in Wien haben das Lied am Wochenende in Dauerschleife abgespielt und das Ende der Regierungskoalition gefordert.

Grund dafür ist das Skandalvideo von FPÖ-Politiker Heinz-Christan Strache. Vor den Parlamentswahlen 2017 war von ihm ein Video auf Ibiza gedreht worden. Dort hatte er sich bereit gezeigt, als Gegenleistung für verdeckte Wahlkampfgelder öffentliche Aufträge an die angebliche Nichte eines Oligarchen zu vergeben.

Krisztina Scherrer
Quelle: red.
veröffentlicht: 22. Mai 2019 06:53
aktualisiert: 22. Mai 2019 06:53