Zwei Drittel aller Tickets sind weg

Fabienne Engbers, 5. Februar 2017, 11:57 Uhr
Der Vorverkauf des Openairs St.Gallen hat püntklich um 12 Uhr am Samstagmittag gestartet. Doch die Festivalfans mussten sich gedulden - der Server war lange überlastet. Die 2-Tagespässe sind bereits ausverkauft. Zwei Drittel der Tickets sind weg.

«Aufgrund der grossen Nachfrage und um die Sicherheit laufender Transaktionen zu gewährleisten, haben wir die maximale Anzahl gleichzeitiger Benutzer auf unseren Systemen beschränkt. Nach erfolgreichem Abschluss aktiver Benutzer werden neue zugelassen.» Diesen Satz lasen zwischen 12 und 13 Uhr wohl Tausende, die sich einen Festivalpass für das Openair St.Gallen kaufen wollten.

Seit Samstagmittag ist der Vorverkauf für die OASG-Tickets offen, der Ticketverkauf läuft reibungslos. Bereits nach 90 Minuten war die Hälfte der Tickets weg, schreiben die Organisatoren. Bis 17.00 Uhr waren es schon zwei Drittel. 2-Tagespässe gibt es schon keine mehr. Die restlichen Tickets können noch exklusiv über das Fanportal gekauft werden. Momentan habe es noch genug 3- und 4-Tagespässe, man könne sein Ticket in aller Ruhe kaufen, sagt Sabine Bianchi, Mediensprecherin des Openairs St.Gallen am Sonntagmittag.

Wie auch schon letztes Jahr musste man sich bis Ende Januar auf dem Fanportal registrieren, damit man überhaupt kaufberechtigt ist. Dies soll verhindern, dass Nutzer Tickets horten und diese teuer weiterverkaufen.

Dieses Jahr sind am Openair St.Gallen unter anderem die Toten Hosen, Biffy Clyro und Alt-J dabei.

Fabienne Engbers
Quelle: red
veröffentlicht: 4. Februar 2017 12:18
aktualisiert: 5. Februar 2017 11:57