Mysteriöses Tötungsdelikt am Bodensee: Opfer gesucht

In Gaienhofen bei Steckborn wurde möglicherweise ein Mann umgebracht.
In Gaienhofen bei Steckborn wurde möglicherweise ein Mann umgebracht. © Screenshot Google Maps
Die Staatsanwaltschaft Konstanz geht davon aus, dass ein 51-jähriger Mann aus einer Ortschaft bei Radolfzell D am Bodensee Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist. Es gab deswegen bereits drei Festnahmen. Noch fehlt aber das Opfer.

Der 51-Jährige Mann aus Gaienhofen-Hemmenhofen sei anfangs Juni aus seinem gewohnten Lebensumfeld verschwunden und werde seither vermisst, hiess es in einer gemeinsamen Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Konstanz, die am Mittwoch von der Thurgauer Polizei verbreitet wurde.

Bei den Ermittlungen hätten sich die Hinweise verdichtet, dass der Mann einem Verbrechen zum Opfer gefallen sei. Am 27. Juli wurden zwei Personen aus dem Umfeld des Vermissten festgenommen. Sie befinden sich seither in Untersuchungshaft. Eine weitere Person ist vorläufig verhaftet worden.

Der Verbleib des vermuteten Opfers sei aber weiterhin unbekannt, hiess es weiter. Gesucht werden nun Zeugen, die von anfangs Juni bis Mitte Juli Personen beobachtet haben, «die in verdächtiger Weise einen Gegenstand, der von der Grösse her zum Transport eines Menschen geeignet war, verladen, transportiert oder beseitigt haben».

(sda)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen