Anzeige

Auf Streife auf der Wiesn

Leila Akbarzada, 2. Oktober 2015, 22:09 Uhr
Ein Riesenfest ist es, dieses Oktoberfest...wo so viele Menschen so viel Alkohol konsumieren, ist nicht selten der Einsatz der Polizei gefragt. Die Münchner Polizei hält ihre Erlebnisse auf Twitter fest. Hier die Highlights der Polizei-Tweets von der Wiesn.
Alle trinken gerne einen auf der Wiesn, so auch die Spieler des FC Bayern München. (Alexander Hassenstein/pool via AP/KEYSTONE)

Die Münchner Polizei hat viel zu tun während der 16 bis 18 Tage des grössten Volksfestes der Welt, das Jahr für Jahr ungefähr 6 Millionen Besucher anlockt. Die «Wiesnwache» ist voll beschäftigt, und je später der Abend wird und höher der Alkoholpegel, desto mehr Arbeit haben die Einsatzkräfte.

Andere Länder, andere Sitten...

Auf der Wiesn kann man schon schnell mal den Überblick verlieren, aber auch das eigene Hab und Gut, wie diese junge Dame. Dass ihre Angaben etwas unpräzise sind, nimmt sie in ihrem Zustand wohl nicht mehr wahr.

Die Polizei demonstriert mit ihren Tweets, dass hart durchgegriffen wird.

Und noch ein persönlicher Einblick: So wird die Polizei auf der Wiesn verpflegt.


Diese Mädchen werden wohl bald fetten Hausarrest abkriegen...

Die Wiesn schliesst allmählich, und das bedeutet auch langsam langsam Feierabend für die Wiesnwache.

Und zum Schluss könnte die Rechnung dann so aussehen.

Eine derbe Rechnung auf der Wiesn (Quelle: Facebook)


Leila Akbarzada
Quelle: lak
veröffentlicht: 2. Oktober 2015 22:06
aktualisiert: 2. Oktober 2015 22:09