Büromöbelhersteller Sitag AG wird nach Polen verkauft

Dumeni Casaulta, 7. September 2015, 17:05 Uhr
Neu in polnischem Besitz: die Sitag AG
Neu in polnischem Besitz: die Sitag AG
© sitag.ch
Die Sitag AG aus Sennwald wird polnisch. Der Büromöbelhersteller wird zu 100 Prozent an die Büromöbel Nowy Styl Group verkauft. Die Produktion der Sitag AG bleibt aber in Sennwald. Sie soll weiter ausgebaut werden.

Seit die Sitag AG vor rund fünf Jahren vom holländischen Investor Nimbus übernommen wurde, sei klar gewesen, dass Nimbus höchsten fünf bis sechs Jahre in die Sitag involviert sein werde. "Das Ziel ist immer gewesen, die Sitag in eine strategische, international tätige Büromöbel-Gruppe zu integrieren", schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Damit könne die Sitag auch in Zukunft auf Erfolgskurs gehalten werden.

Vorteile durch Übernahme

Die Übernahme durch die Nowy Styl Group eröffne der Sitag grosse Vorteile. Die polnische Firma ist der drittgrösste Bürostuhl- und Büromöbelhersteller in Europa. Die Sitag profitiere unter anderem vom Verkaufsnetz der Nowy Styl Group und könne so "die Exportaktivitäten im europäischen Raum stärker ausbauen". Die Zusammenarbeit mit der Nowy Styl Group biete auch den Sitag neue Möglichkeiten, da sie ein erweitertes Produktsortiment anbieten könnten.

Management bleibt

Das Management der Sitag bleibt an Bord und will alles daran setzen, eine reibungslose Integration der Sitag AG in die Nowy Styl Group zu gewährleisten. Die Produktion der Sitag in Sennwald bleibe wie bisher bestehen und werde auch zukünftig weiter ausgebaut. "«Swiss style at work» steht auch in Zukunft für Sitag und Schweizer Präzision", heisst es in der Mitteilung. Was für Auswirkungen der Verkauf für die 130 Mitarbeitenden hat, ist aufgrund der Mitteilung nicht klar. Für eine Stellungnahme war vorerst niemand erreichbar.

 

Dumeni Casaulta
veröffentlicht: 7. September 2015 17:05
aktualisiert: 7. September 2015 17:05