Dach von WC-Hüsli geklaut

Vanessa Kobelt, 1. September 2018, 12:09 Uhr
Der Forstbetrieb der Ortsgemeinde Wil ist stinksauer. Dies, weil das Kupferdach des neuen WC-Hüslis im Wald gestohlen wurde.

Es klingt erst ein wenig skurril: Unbekannte klauen das Kupferdach des neuen WC-Hüslis. «Stinksauer» postet der Forstbetrieb die Meldung auf Facebook und bittet um Hinweise. Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, bestätigt den Diebstahl. «In der Nacht auf Donnerstag wurde im Weidli-Wald bei der Klausenhütte ein Kupferdach mit Werkzeugen von einem WC-Hüsli weggerissen.»

«So etwas geht nur draussen»

Dass gleich ein ganzes Dach von einem WC-Hüsli gestohlen wird, findet auch Hanspeter Krüsi speziell. «Das geht natürlich nur im Wald draussen. In einer Wohngegend würden die Diebe wegen des Lärms beim Abmontieren zu sehr auffallen». Bei Baustellen habe es solche Fälle aber durchaus auch schon gegeben.

Spezielle Menschen klauen Kupfer

Kupfer sei bei Dieben beliebt. «Immer wenn der Kupferpreis steigt, schlagen die Diebe zu. Beispielsweise Kupferrollen von der Bahn oder auch Kupferkessel werden gerne gestohlen.» Die Täter seien aber nicht die gleichen, die in Häuser einbrechen und Geld klauen. «Es sind spezielle Leute die Kupfer stehlen», sagt Hanspeter Krüsi. «Der Dieb muss wissen, was er damit anfängt und er braucht meistens ein Fahrzeug.»

Zeugen gesucht

Die Kantonspolizei St.Gallen behandelt den Fall vom WC-Hüsli des Forstbetriebs wie jeden anderen Diebstahl. «Man wird jetzt in der Umgebung nachfragen, ob jemand etwas beobachtet hat», sagt Krüsi. «Vermutlich wird auch der Förster selber seine Augen offen halten.»

Vanessa Kobelt
Quelle: kov
veröffentlicht: 1. September 2018 12:07
aktualisiert: 1. September 2018 12:09