Ein überzeugender St.Galler Auftritt

Ein überzeugender St.Galler Auftritt

Der FC St.Gallen gewinnt auswärts im ersten Cupspiel gegen den FC Ueberstorf mit 0:6. Die Espen hatten das Spielgeschehen jederzeit unter Kontrolle. Das Resultat hätte durchaus auch höher ausfallen können. Das sind die Spielernoten.
Der FC St.Gallen trifft auf Muri

Der FC St.Gallen trifft auf Muri

Nach dem 6:0-Kantersieg geht es für den FC St.Gallen im Aargau weiter. Im Sechzehntelfinal des Schweizer Cups treffen die Espen auf den FC Muri.
Fix: Aratore wechselt nach Russland

Fix: Aratore wechselt nach Russland

Jetzt ist es definitiv: Marco Aratore verlässt den FCSG nach vier Jahren und schliesst sich Ural Jekaterinburg an. Der FCSG hat seinem Mittelfeldspieler «keine Steine in den Weg gelegt».
Gerechte Punkteteilung trotz Chancenplus

Gerechte Punkteteilung trotz Chancenplus

Der FC St.Gallen und der FC Zürich teilen sich die Punkte. Nach einer ansprechenden ersten Halbzeit kamen die Espen gewillter aufs Feld zurück. Beide Mannschaften hatten die Führung auf dem Fuss.
St.Gallen und Zürich teilen sich die Punkte

St.Gallen und Zürich teilen sich die Punkte

Nach einer eher langweiligen ersten Halbzeit lieferten sich Zürich und St. Gallen in der zweiten Halbzeit einen längeren Schlagabtausch mit zahlreichen Chancen. Es blieb aber beim 0:0.
Aratore spielt wohl bald in Jekaterinburg

Aratore spielt wohl bald in Jekaterinburg

Am Sonntag trifft der FC St.Gallen auswärts auf den FC Zürich. Jetzt schon klar: Marco Aratore ist nicht dabei. Der 27-Jährige trainiert nicht mehr mit dem FC St.Gallen und will laut Trainer Zeidler nur noch ins Ausland.
Hefti wieder beim FC Wil

Hefti wieder beim FC Wil

Nias Hefti kehrt zum FC Wil zurück - wenn auch nur auf Leihbasis. Der Verteidiger spielte bereits letzte Saison für den FC Wil, ist jetzt aber wieder bei seinem Stammverein FC St.Gallen.
Zieht es Aratore nach Russland?

Zieht es Aratore nach Russland?

FCSG-Spieler Marco Aratore befindet sich aktuell in Verhandlungen mit einem Club. Jetzt kommen Gerüchte auf, wonach der 27-Jährige nach Russland wechseln wird. Der FC St.Gallen hält sich bedeckt.
Nachlässigkeiten beinahe bestraft

Nachlässigkeiten beinahe bestraft

Der FC St.Gallen gewinnt gegen den FC Thun mit 3:2. Die Gallusstädter dominierten die Gäste bis zur 75. Spielminute. Dann schoss der FC Thun innert kurzer Zeit zwei Tore. Die Schlussphase war an Dramatik nicht zu überbieten.
St.Gallen zittert sich zum Sieg

St.Gallen zittert sich zum Sieg

St.Gallen zündet in der ersten Halbzeit gegen Thun ein Feuerwerk. Die Ostschweizer führen nach 45-minütiger Gala 3:0, müssen aber zittern, um das 3:2 über die Distanz zu bringen.
Ideenlose St.Galler scheitern an Sarpsborg

Ideenlose St.Galler scheitern an Sarpsborg

Die Spiele auf der europäischen Bühne sind für den FC St.Gallen bereits nach zwei Partien wieder passé. Nach schwachen 90 Minuten auf der norwegischen Plastikunterlage verlieren die Ostschweizer gegen Sarpsborg verdient mit 0:1. Hier geht's zu den Spielernoten.
300 FCSG-Fans reisen nach Sarpsborg

300 FCSG-Fans reisen nach Sarpsborg

Heute um 20.45 Uhr wird der Match FC St.Gallen gegen Sarpsborg 08 FF angepfiffen. Für Stimmung in der norwegischen Stadt nahe Oslo sorgen rund 300 Fans des FCSG, die den weiten Weg nach Norwegen auf sich genommen haben.
Chancenlos gegen Sarpsborg

Chancenlos gegen Sarpsborg

St. Gallen scheitert in der Europa-League-Qualifikation. Sarpsborg gewinnt verdient. Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen.
St.Galler Profifussballer vor Gericht abgeblitzt

St.Galler Profifussballer vor Gericht abgeblitzt

Das Bundesgericht hat die Beschwerde eines Profifussballers aus St.Gallen zur Wehrpflichtersatzabgabe abgewiesen. Der Spieler wehrte sich wegen des Euro-Umrechnungskurses.
Eiskalte Dusche für den FCSG

Eiskalte Dusche für den FCSG

Der FC St.Gallen verliert gegen den FC Sion mit 2:4. Vor allem die Defensive der Grün-Weissen steht in der Kritik. Hier sind unsere Spielernoten.
Freigetränke als Entschuldigung

Freigetränke als Entschuldigung

Als Entschuldigung gab es beim Superleague Match FCSG gegen FC Sion Freigetränke für die Fans, weil es beim Spiel FCSG gegen Sarpsborg zu längeren Wartezeiten vor den Essenständen kam.
Sion lässt den FCSG alt aussehen

Sion lässt den FCSG alt aussehen

Was für eine Pleite! Trotz einem zweiten Tor in letzter Minute verliert der FC St.Gallen 2:4 gegen den FC Sion. Die Espen konnten ihre Erfolgsserie nicht halten. Das ganze Spiel zum Nachlesen gibt es im Liveticker.
Ein Traumstart, der viel mehr ist

Ein Traumstart, der viel mehr ist

Der FC St.Gallen gewinnt die ersten beiden Pflichtspiele der Saison mit 2:1, der Start ist ihm geglückt. Besonders wenn sich ein Klub neu aufgestellt hat, ist dies doppelt wichtig, schreibt Sportjournalist und TVO-Moderator Dominic Ledergerber.

Kein Badibesuch für die FCSG-Spieler

Englische Woche und hohe Temperaturen: Der FC St.Gallen muss auf die Zähne beissen und sich gemäss Trainer Peter Zeidler auf die Suche nach Schatten machen.
Ein Steigerungslauf ins Glück

Ein Steigerungslauf ins Glück

Der FC St.Gallen gewinnt auch auf dem internationalen Parket. Die Espen, die ab der 4. Spielminute nur noch zu zehnt spielten, kamen dank einer klaren Steigerung zum wichtigen Heimsieg. Obwohl die ersten 30 Minuten fussballerische Schonkost boten und die Norweger zur Pause auch deutlich höher hätten führen können, ist dieser Sieg nicht unverdient.
 
Super League
Schweizer Cup
FCSG auf Twitter