Die menschliche Balance als Schlüssel zum Erfolg

Die menschliche Balance als Schlüssel zum Erfolg

Didier Deschamps spricht nach dem Sieg im WM-Final in Moskau gegen Kroatien über Frankreichs Schlüsselmomente auf dem Weg zum Triumph.
Public-Viewing-Organisator dreht durch

Public-Viewing-Organisator dreht durch

Da hat der FC Au-Berneck 05 während der ganzen WM alle Spiele im eigenen Public Viewing übertragen und dann ruft der Elektriker an und sagt, am Sonntag während des Finalspiels gebe es keinen Strom. Für den Präsidenten des Fussballclubs ist das zu viel - und für uns ein weiteres schönes Chällerfon.
Ausschreitungen am Rande der Jubelfeiern

Ausschreitungen am Rande der Jubelfeiern

Neben den Jubelfeiern über den Sieg der französischen Nationalelf bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland hat es in Frankreich am Sonntagabend auch Zwischenfälle gegeben. So zerstörten Jugendliche die Scheiben eines Geschäfts auf der Champs-Elysées in Paris.
Sampaoli nicht mehr Argentiniens Nationaltrainer

Sampaoli nicht mehr Argentiniens Nationaltrainer

Jorge Sampaoli ist nicht mehr Nationalcoach Argentiniens. Zwei Wochen nach dem Out im WM-Achtelfinal gegen den späteren Weltmeister Frankreich beendet der Verband die Zusammenarbeit mit ihm.
Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

Ivan Rakitic verpasst den Sprung auf den Fussball-Gipfel. Gold holen die Franzosen, und zum besten Spieler der WM wird sein Teamkollege Luka Modric gewählt.
«Kroatien ist der Sieger der Herzen»

«Kroatien ist der Sieger der Herzen»

Der einmonatige Fussball-Wahnsinn ist zu Ende – Frankreich schlägt Kroatien 4:2 und wird nach 20 Jahren zum zweiten Mal Weltmeister. Laut den Reaktionen im Netz hat der Vize-Weltmeister aber mindestens so viel Anerkennung verdient.
Jubel bei Blauen, lange Gesichter bei Kroaten

Jubel bei Blauen, lange Gesichter bei Kroaten

Jubel und fliegende Bierbecher: Die Fans der französischen Nationalmannschaft haben ihre «Blauen» am Sonntag lauthals gefeiert. So etwa in der Berner Innenstadt, wo die Freude über das 4:2 riesig war. Mit dem Abpfiff gab es kein Halten mehr.
Deschampions!

Deschampions!

Jung, talentiert und schon Weltmeister. Frankreichs unerfahrenes Nationalteam kopierte das Erfolgsrezept von 1998 erfolgreich.
Frankreich nach 20 Jahren wieder Weltmeister

Frankreich nach 20 Jahren wieder Weltmeister

Frankreich ist zum zweiten Mal nach 1998 Weltmeister. Die vom damaligen Captain Didier Deschamps trainierten «Les Bleus» besiegten in einem spektakulären Final im Luschniki-Stadion in Moskau den Final-Debütanten Kroatien 4:2.
Granit Xhaka hat nur den Schweizer Pass

Granit Xhaka hat nur den Schweizer Pass

Granit Xhakas Marktwert beträgt 50 Millionen Franken, er ist 1992 in Basel geboren und ist Schweizer, er hat keinen zusätzlichen Pass, weder einen albanischen noch einen kosovarischen.
Unentschieden gegen Brighton

Unentschieden gegen Brighton

Am Samstag hat der FC St.Gallen sein letztes Testspiel vor dem Start der Meisterschaft absolviert. Die Espen und der Premier-League-Club Brighton & Hove Albion trennten sich im Kybunpark 1:1.
Belgien sichert sich Platz 3

Belgien sichert sich Platz 3

Belgien erreicht das beste Resultat seiner WM-Geschichte. Die Mannschaft von Roberto Martinez gewinnt in St. Petersburg das Spiel um Platz 3 gegen England mit 2:0.
Wunschspieler für den FC St.Gallen

Wunschspieler für den FC St.Gallen

Der 22-jährige Vincent Sierro kommt vom deutschen Bundesligisten SC Freiburg leihweise als Mittelfeldspieler beim FCSG zum Einsatz. Trainer Zeidler kennt Sierro aus der Zeit bei Sion.
Real Madrid hat kein Angebot für Neymar

Real Madrid hat kein Angebot für Neymar

Wohin mit den Millionen, die es für Cristiano Ronaldos Wechsel zu Juventus Turin erhalten hat? Jedenfalls nicht für Neymar ausgeben, wenn man Real Madrid glaubt. Der Champions-League-Sieger dementierte Berichte über ein Interesse an der Verpflichtung des Stürmerstars.
Die «speziellsten» Fussball-Trikots

Die «speziellsten» Fussball-Trikots

Die Fussball-Trikots an der Weltmeisterschaft in Russland entsprechen in grössten Teilen den modischen Standards. Dass es diesbezüglich in der Vergangenheit auch schon anders aussah, zeigt ein Blick ins Archiv.
Jürgen Klopp erwartet viel von Xherdan Shaqiri

Jürgen Klopp erwartet viel von Xherdan Shaqiri

Seit Freitagabend ist Xherdan Shaqiri offiziell Spieler des Liverpool FC. Trainer Jürgen Klopp lobt den dritten Neuzuzug des Sommers - und erwartet Bemerkenswertes.
Doch mehr als ein Spiel für Statistiker

Doch mehr als ein Spiel für Statistiker

Das Spiel um Platz 3 will eigentlich keiner spielen. Und doch will es dann jeder gewinnen. Für England und Belgien geht es am Samstag in St. Petersburg um eine historische Marke in der Verbandsgeschichte.
Durm wechselt zu Huddersfield

Durm wechselt zu Huddersfield

Der siebenmalige deutsche Internationale Erik Durm verlässt das von Lucien Favre trainierte Borussia Dortmund und wechselt in die Premier League zu Huddersfield Town.
FCB kassiert neun Tore an einem Tag

FCB kassiert neun Tore an einem Tag

Der FC Basel bestreitet am Freitag gleich zwei Testspiele und kassiert dabei neun Treffer.
SFV-Präsident: «Wir bedauern ausserordentlich»

SFV-Präsident: «Wir bedauern ausserordentlich»

Der SFV entschuldigt sich für eine Doppelbürger-Debatte, die er selber ausgelöst hatte. «Da sind Fehler passiert und wurde eine Aussenwirkung erzielt, die nie beabsichtigt war», so Peter Gilliéron.
 
Super league
Challenge league