Kanada, Schweden und Tschechien in den Viertelfinals

18. Februar 2018, 18:57 Uhr
Nach Russland schaffen auch Schweden, Tschechien und Kanada den direkten Einzug in die Viertelfinals vom Mittwoch. Die Schweden setzten sich gegen Finnland 3:1 durch und beendeten die Vorrunde als einzige Mannschaft mit dem Punktemaximum.
Maxim Lapierre (links) erreicht mit Kanada als bester Gruppenzweiter noch direkt die Viertelfinals
© KEYSTONE/EPA/LARRY W. SMITH
Anzeige

Das entscheidende 2:1 von Patrick Zackrisson (49.) bereitete der bei Genève-Servette spielende Verteidiger Johan Fransson vor. Die Schweden sind bei einem Sieg der Schweiz gegen Deutschland der Gegner im Viertelfinal.

Finnland muss nach der ersten Niederlage den Achtelfinal bestreiten, in dem es auf Korea trifft. Die Asiaten blieben wie gegen die Schweiz (0:8) auch gegen Kanada (0:4) torlos. Den dritten Treffer für die Nordamerikaner schoss in der 44. Minute Luganos Maxim Lapierre. Die Kanadier, vor vier Jahren in Sotschi Olympiasieger, sind nach diesem Erfolg der beste Gruppenzweite. Rang 1 in der Gruppe A belegte Tschechien nach dem 4:1-Sieg gegen die Schweiz.

Die USA kämpfen gegen die Slowakei um den Einzug in die Viertelfinals, während das bisher überraschende Slowenien gegen Norwegen spielt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. Februar 2018 17:29
aktualisiert: 18. Februar 2018 18:57