Raffin Moto2-Europameister

Raffin Moto2-Europameister

Der 22-jährige Zürcher Jesko Raffin wird im spanischen Albacete auf einem Kalex-Motorrad und nach einem sehr ereignisreichen Tag mit zwei (Regen-)Rennen vorzeitig Moto2-Europameister.
Paffett beschenkt Mercedes mit Fahrertitel

Paffett beschenkt Mercedes mit Fahrertitel

Mercedes verabschiedet sich mit dem zehnten Fahrer-Titel nach 30 Jahren aus dem Deutschen Tourenwagen-Masters. Der Brite Gary Paffett beschert dem Autobauer auf dem Hockenheimring den Gesamtsieg.
Williams verpflichtet Talent Russell

Williams verpflichtet Talent Russell

George Russell wird ab kommender Saison einer der Fahrer des Formel-1-Teams Williams sein. Der 20-jährige Brite erhält einen für mehrere Jahre gültigen Vertrag. Russell gilt als eines der aktuell grössten Talente im Automobilrennsport.
Formel-E-Rennen in Bern bewilligt

Formel-E-Rennen in Bern bewilligt

Der Gemeinderat von Bern hat den Weg für ein Formel-E-Rennen in der Bundeshauptstadt geebnet. Es soll im kommenden Jahr am 22. Juni stattfinden.
Kein Motocross-Grandprix mehr?

Kein Motocross-Grandprix mehr?

Am 18. Und 19. August fand zum dritten Mail ein Motocross-Grandprix in Gachnang bei Frauenfeld statt. Vielleicht war es das letzte Motocross-Rennen im Thurgau.
Ana Carrasco schreibt als Weltmeisterin Motorrad-Geschichte

Ana Carrasco schreibt als Weltmeisterin Motorrad-Geschichte

Die Spanierin Ana Carrasco schreibt Motorrad-Geschichte. Beim Saisonfinale der Supersport-300-Serie in Magny-Cours sichert sich die 21-Jährige als erste Frau den Weltmeister-Titel einer Solo-Klasse.
Hamiltons Sieg nach teaminternem Entscheid

Hamiltons Sieg nach teaminternem Entscheid

Lewis Hamilton gewinnt den Grand Prix von Russland und baut seinen Vorsprung an der Spitze des WM-Klassements weiter aus. Teamkollege Valtteri Bottas muss dem Engländer den Sieg kampflos überlassen.
Aufbereitung der Formel 1 der Zukunft

Aufbereitung der Formel 1 der Zukunft

In der Formel 1 ist das Titelduell zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel die Gegenwart. Im Hintergrund wird die Zukunft aufbereitet. Ab dem Jahr 2021 soll sich einiges ändern.
Kwjat kehrt zu Torro Rosso zurück

Kwjat kehrt zu Torro Rosso zurück

Daniil Kwjat fährt in der nächsten Formel-1-Saison wie erwartet wieder für das Team Toro Rosso. Der Russe ersetzt den zu Red Bull wechselnden Franzosen Pierre Gasly.
Aegerter und Raffin nicht in den Top 20

Aegerter und Raffin nicht in den Top 20

Dominique Aegerter und Jesko Raffin verpassen beim Grand Prix von Aragon die Punkteränge deutlich. Aegerter wird 21., Raffin 23.
Buemi fährt weiterhin Formel-E

Buemi fährt weiterhin Formel-E

Der Waadtländer Rennfahrer Sébastien Buemi (29) bleibt der Formel E treu. Das neue Team «Nissan e.dams» bestätigt Buemi als Piloten für die fünfte Saison, die am 15. Dezember in Saudi-Arabien beginnt.
Fenati tritt nach Skandalfahrt zurück

Fenati tritt nach Skandalfahrt zurück

Zwei Tage nachdem er im WM-Rennen der Moto2-Klasse für einen handfesten Skandal gesorgt hat, gibt Romano Fenati seinen Rückzug vom Motorradsport bekannt.
Beide Moto2-Schweizer in Punkterängen

Beide Moto2-Schweizer in Punkterängen

Die Moto2-Schweizer klassierten sich im GP von San Marino beide in den Punkterängen. Der Trainings-14. Dominique Aegerter wurde 13. Jesko Raffin fuhr nach einer Aufholjagd als 15. über die Ziellinie.
Lüthi in der achten Startreihe

Lüthi in der achten Startreihe

Für Tom Lüthi endete das Qualifying zum GP von San Marino wie die meisten Trainings in seiner ersten Saison in der Königsklasse: Nur Rang 23. Die Pole-Position eroberte Jorge Lorenzo.
Michael Matthews: GP-Sieg statt WM-Aufgebot

Michael Matthews: GP-Sieg statt WM-Aufgebot

Michael Matthews gewinnt den Grand Prix von Québec. Der Australier vom Team Sunweb setzt sich im World-Tour-Rennen durch die frankokanadische Metropole im Sprint des Feldes durch.
Jesko Raffin fährt den GP von San Marino

Jesko Raffin fährt den GP von San Marino

Jesko Raffin kehrt zumindest für ein Moto2-Rennen in die Strassen-WM zurück. Der 22-jährige Zürcher bestreitet am Wochenende den Grand Prix von San Marino für sein ehemaliges Team Stop and Go.
Beide Ferrari in der Frontreihe

Beide Ferrari in der Frontreihe

Jubel im Ferrari-Land: Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel starten am Sonntag aus der ersten Startreihe um Grand Prix von Italien in Monza. Räikkönen schaffte mit 1:19,119 Minuten und einem Durchschnittstempo von 263,587 km/h die schnellste Runde in der Formel-1-Geschichte.
Zanardi imponiert bei Rückkehr in den Motorsport

Zanardi imponiert bei Rückkehr in den Motorsport

Der beidseitig beinamputierte Italiener Alessandro Zanardi (51) fährt bei seinem späten DTM-Debüt auf die Plätze 13 und 5. Offiziell gewertet werden seine Ergebnisse allerdings nicht.
Tage der Wahrheit für Vettel und Hamilton

Tage der Wahrheit für Vettel und Hamilton

Lewis Hamilton und Sebastian Vettel begegnen sich im Titel-Duell auf Augenhöhe. Die Grands Prix von Belgien und von Italien liefern im technischen Wettrüsten die neuesten Anhaltspunkte.
Erste Bestzeit nach Sommerpause an Vettel

Erste Bestzeit nach Sommerpause an Vettel

Sebastian Vettel ist im Ferrari im ersten Training für den Grand Prix von Belgien der Schnellste. Der Deutsche führt das Klassement vor dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull an.
 
Formel 1 WM
Moto GP WM1