Schluss mit Regen im FM1-Land

Krisztina Scherrer, 1. September 2018, 20:57 Uhr
Das viele Nass soll war ein kurzzeitiges Thema.
Das viele Nass soll war ein kurzzeitiges Thema.
© iStock
Am Freitag und Samstag ist in der Ostschweiz am meisten Regen gefallen. Ab Sonntag gibt es die verdiente Regenpause. Sogar die Nullgradgrenze steigt wieder auf deutlich über 3000 Meter an.

Seit Freitag fiel eine beachtliche Summe Regen. Spitzenreiter war dabei Vaduz mit 93 Litern pro Quadratmeter. Auch die Schneefallgrenze kämpfte sich nach unten:  «Oberhalb von 2300 bis 2500 Metern fielen Schneeflocken. Am meisten schneite es in den südlichen und östlichen Alpen. Lokal kamen auf den höchsten Gipfeln bis zu 50 cm Neuschnee zusammen», sagt FM1-Wetterexperte Stefan Scherrer.

Doch jetzt ist Schluss mit dem kühlen Nass. «Bereits morgen steigt die Nullgradgrenze wieder auf deutlich über 3000 Meter an. Auch der Regen ist vorerst kein Thema mehr. Zwar kann es morgen Sonntag wie auch am Montag lokal kurz nass werden, die Mengen bleiben allerdings bescheiden.»

Krisztina Scherrer
Quelle: red.
veröffentlicht: 1. September 2018 20:57
aktualisiert: 1. September 2018 20:57