Der öffentliche Verkehr wird weniger genutzt

Der öffentliche Verkehr wird weniger genutzt

Erstmals seit zehn Jahren ist die Nutzung des öffentlichen Strassenverkehrs in der Schweiz zurückgegangen. 2017 wurden 15 Millionen Personenkilometer weniger mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt als im Vorjahr. Das entspricht einem Rückgang von 0,335 Prozent.
Jetzt wird's romantisch 🌠

Jetzt wird's romantisch 🌠

Jetzt wird die Weihnachtszeit noch kitschiger: In den Nächten vom 13. bis 15. Dezember sind im FM1-Land besonders viele Sternschnuppen am Himmel zu sehen.
Technische Beschneiung läuft auf Hochtouren

Technische Beschneiung läuft auf Hochtouren

In vielen Wintersportgebieten werden in diesen Tagen die Skipisten künstlich eingeschneit. Die Beschneiung am Anfang sei zentral, heisst es in Sörenberg LU, ohne sie wäre der Schneesport nicht mehr rentabel, sagt Peter Reinle, Marketingchef der Titlis-Bahnen.
Nationalbank belässt Negativzinsen

Nationalbank belässt Negativzinsen

Schweizer Sparer müssen sich auch weiterhin auf tiefe Zinsen einstellen. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) verlangt von Banken unverändert 0,75 Prozent Negativzinsen für Sichteinlagen über einem bestimmten Freibetrag.
Fahrtzeiten auf Spezialspur reservieren

Fahrtzeiten auf Spezialspur reservieren

Auf dem Weg zur Arbeit: Stau. Auf dem Weg nach hause: wieder Stau. Ein Doktorand der ETH Lausanne hat sich intensiv mit dem Problem beschäftigt und schlägt vor, ein Buchungssystem für Fahrtzeiten einzuführen - ähnlich wie man einen Platz im Flieger bucht.
KOF passt BIP-Prognose etwas nach unten an

KOF passt BIP-Prognose etwas nach unten an

Die Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich zeigt sich für die Schweizer Konjunktur etwas weniger zuversichtlich als noch vor drei Monaten.
Produzentenpreise fallen im November leicht

Produzentenpreise fallen im November leicht

Die Schweizer Produzentenpreise sind im November 2018 leicht gesunken. Der sogenannte Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise (PPI) büsste gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent ein und liegt nun auf dem Indexstand von 103,1 Punkten.
Parlament korrigiert Überschuss im Budget 2019 leicht nach unten

Parlament korrigiert Überschuss im Budget 2019 leicht nach unten

Der Bund budgetiert für das nächste Jahr Einnahmen von 73,556 Milliarden und Ausgaben von 72,334 Milliarden Franken. Das Parlament hat im Budget 2019 für die Bildung mehr Mittel gesprochen als vom Bundesrat beantragt und damit den Überschuss etwas gestutzt.
Credit-Suisse-Manager kaufen eigene Aktien

Credit-Suisse-Manager kaufen eigene Aktien

Am Mittwoch kündigte das Management der Credit Suisse am Investorentag ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm an. Gleichentags erwarben Personen aus dem Top-Management der Grossbank Aktien im Gesamtwert von 6,2 Millionen Franken.
GAM will 2019 konzernweit rund 10 Prozent der Stellen streichen

GAM will 2019 konzernweit rund 10 Prozent der Stellen streichen

Der Vermögensverwalter GAM rechnet für das zu Ende gehende Jahr mit einem Verlust von fast 1 Milliarde Franken. Das Unternehmen startet daher ein umfassendes Restrukturierungsprogramm.Die Massnahmen sollen das Geschäft vereinfachen und die Effizienz steigern, teilte GAM am Donnerstag mit.
Vincenz-Stauffacher soll auf KKS folgen

Vincenz-Stauffacher soll auf KKS folgen

Der Rapperswiler FDP-Nationalrat Marcel Dobler (38) kandidiert doch nicht für den Ständerat. Die FDP setzt stattdessen auf die Abtwiler Kantonsrätin Susanne Vincenz-Stauffacher (51).
Vierfachmörder vor Aargauer Obergericht

Vierfachmörder vor Aargauer Obergericht

Das Obergericht des Kantons Aargau entscheidet am heutigen Donnerstag, ob und wie der vierfache Mörder von Rupperswil AG verwahrt wird. Der Schuldspruch und die lebenslängliche Freiheitsstrafe, die das Bezirksgericht Lenzburg im März erliess, sind schon rechtskräftig.
Wenn Eltern gnadenlos ehrlich sind

Wenn Eltern gnadenlos ehrlich sind

Auf Social Media gibt es genügend Mami-Blogger und Väter, die über ihre ach so tollen Kinder berichten. Doch dass ein Kind auch unglaublich nerven kann, wissen alle Eltern. Auf Twitter erzählen sie mit dem Hashtag #ehrlicheEltern von Alltagssituationen, die keiner erleben möchte.
Urheberrechts wird modernisiert

Urheberrechts wird modernisiert

Der Nationalrat berät heute Donnerstag über die Revision des Urheberrechts. Zu den umstrittenen Punkten gehören Regeln zum Replay-TV. Diese sorgten schon vor der Ratsdebatte für Kontroversen.
Armeechef erwartet mit neuer VBS-Chefin mehr Sachlichkeit

Armeechef erwartet mit neuer VBS-Chefin mehr Sachlichkeit

Armeechef Philippe Rebord hofft mit CVP-Bundesrätin Viola Amherd an der Spitze des Verteidigungsdepartements auf eine stärkere Akzeptanz des Militärs im Bundesrat. Er sieht dank der neuen Chefin zudem eine Chance für eine sachlichere Diskussion über die Armee.
Leuthard kämpft für verbindliche Klima-Regeln

Leuthard kämpft für verbindliche Klima-Regeln

Die scheidende Umweltministerin Doris Leuthard hat bei ihrem Besuch an der Uno-Klimakonferenz im polnischen Katowice verbindliche Regeln für die Berechnung der nationalen CO2-Ziele gefordert. Doch die Verhandlungen seien «sehr hart».
Er führt den besten Whisky-Shop der Schweiz

Er führt den besten Whisky-Shop der Schweiz

Auswahl, Produkte und Beratung haben überzeugt – der Malt-Whisky-Shop in Chur wird zum besten Whisky-Shop der Schweiz gekürt.
Parlament einigt sich beim Heimatreiseverbot

Parlament einigt sich beim Heimatreiseverbot

National- und Ständerat haben sich auf eine Verschärfung des Heimatreiseverbots für Flüchtlinge geeinigt. Der Nationalrat hat am Mittwoch die letzte Differenz ausgeräumt. Damit bleiben Ausnahmen vom Verbot möglich.
Schäferhund greift Bub und Chihuahua an

Schäferhund greift Bub und Chihuahua an

In Malters ist am letzten Sonntagabend ein 13-Jähriger und dessen Hündchen von einem Hund gebissen worden. Der Knabe war um 17.30 Uhr auf einem Fussweg mit seinem Chihuahua spazieren gegangen, als es zum Vorfall kam.
Nationalrat sucht Mittelweg bei Wohnbauförderung

Nationalrat sucht Mittelweg bei Wohnbauförderung

Die Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» ist im Nationalrat wohl nicht mehrheitsfähig. Das hat die Debatte vom Mittwoch gezeigt. Im Grundsatz ist die grosse Kammer aber bereit, zusätzliche Mittel für den gemeinnützigen Wohnungsbau zu bewilligen.