Zoll beschlagnahmt Krokodilfleisch

Zoll beschlagnahmt Krokodilfleisch

Am Flughafen Zürich haben Grenzwächter sechs Kilo Fleisch aus Afrika beschlagnahmt. Ein Kameruner hatte versucht, das Fleisch von Krokodilen, Stachelschweinen und Schuppentieren in die Schweiz zu schmuggeln.
Heissluftballon vom Wind verweht

Heissluftballon vom Wind verweht

Die Sicherheitslandung eines Heissluftballons mit 13 Personen im Korb hat am Freitag in Schindellegi SZ in einer Baumgruppe geendet. Verletzt wurde niemand, Ziel der Fahrt wäre eigentlich Einsiedeln gewesen. Gestartet war der Heissluftballon in Luzern, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte.
Erster Cyber-Lehrgang für Rekruten angelaufen

Erster Cyber-Lehrgang für Rekruten angelaufen

Die Schweizer Armee bildet erstmals Rekruten zu Cyber-Spezialisten aus. Der neue Lehrgang kann mit einem eidgenössisch anerkannten Fachausweis abgeschlossen werden. Damit haben die jungen Männer auch im Zivilleben etwas in der Hand.
Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz hält an Maudet fest

Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz hält an Maudet fest

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet bleibt Präsident der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren (KKJPD), obwohl die Staatsanwaltschaft wegen einer umstrittenen Reise gegen ihn ermittelt. Maudet lässt das Amt aber bis auf Weiteres ruhen.
SBB-Tochter Railaway gut unterwegs

SBB-Tochter Railaway gut unterwegs

Der öffentliche Verkehr ist im ersten Halbjahr 2018 von mehr Freizeitreisenden genutzt worden. Mit der SBB-Tochter Railaway waren knapp 3,3 Millionen Personen unterwegs. Das sind 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr.
FM1-Land bekommt 27 Millionen von Postauto AG

FM1-Land bekommt 27 Millionen von Postauto AG

Die Postauto Schweiz AG wird Bund, Kantonen und Gemeinden insgesamt 205,3 Millionen Franken zurückzahlen. Die Kantone St.Gallen und Graubünden erhalten zusammen 27 Millionen Franken.
Nestlé-Angestellte kämpfen um Arbeitsplätze

Nestlé-Angestellte kämpfen um Arbeitsplätze

Im Kampf gegen den gross angelegten Stellenabbau im Informatikbereich des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé gehen die Gespräche der Schweizer Angestellten mit der Geschäftsleitung am Freitag in eine entscheidende Phase.
Glocken läuten für den Frieden

Glocken läuten für den Frieden

Heute Freitag läuten um 18 Uhr die Glocken verschiedener Kirchen für eine Viertelstunde. Das Geläut soll auf den Internationalen Friedenstag aufmerksam machen.
Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz hält an Maudet fest

Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz hält an Maudet fest

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet bleibt Präsident der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren (KKJPD), obwohl die Staatsanwaltschaft wegen einer umstrittenen Reise gegen ihn ermittelt. Maudet lässt das Amt aber bis auf Weiteres ruhen.
Stricken als Sensibilisierung für Demenz

Stricken als Sensibilisierung für Demenz

Mit Stricken auf die 150 Formen von Alzheimer-Erkrankungen hinweisen will eine gemeinsame Kampagne von Pro Senectute und Alzheimer Schweiz mit den Schweizer Bäcker-Confiseuren. Interessierte sind aufgerufen, kunterbunte Becherhalter für Kaffeebecher zu stricken.
Kein Kündigungsschutz für Whistleblower

Kein Kündigungsschutz für Whistleblower

Der Bundesrat nimmt einen neuen Anlauf, die Rechte von Whistleblowern zu klären. Eine erste Fassung hatte das Parlament als zu kompliziert befunden. Auch der geänderte Entwurf legt bloss das korrekte Vorgehen fest. Ein Kündigungsschutz ist weiterhin nicht vorgesehen.
Banken: Mehr Sorgfalt im Umgang mit Kryptofirmen

Banken: Mehr Sorgfalt im Umgang mit Kryptofirmen

Der Zuwachs an Blockchain-Unternehmen in der Schweiz fordert die Banken. Besonders wenn diese sich Kapital über einen sogenannten ICO - also die Ausgabe von virtuellen Münzen - beschaffen, müssen die Banken bei einer Kontoeröffnung genau hinsehen.
Bundesrat erhöht 2019 die AHV-Renten

Bundesrat erhöht 2019 die AHV-Renten

Weil Preise und Löhne steigen, erhöht der Bundesrat die AHV- und IV-Renten. 2019 steigt die Minimalrente um 10 Franken, die Maximalrente um 20 Franken. Die Kosten belaufen sich auf 430 Millionen Franken pro Jahr.
Bund will Zugang zu Medikamenten vereinfachen

Bund will Zugang zu Medikamenten vereinfachen

Der Bundesrat möchte den Zugang zu Medikamenten für die Bevölkerung vereinfachen. Ab nächstem Jahr können Apotheken weitere Arzneimittel in eigener Verantwortung abgeben. Gleichzeitig will der Bundesrat die Rahmenbedingungen für Forschung und Industrie verbessern.
Versicherungsdetektive nur bei Bewilligung

Versicherungsdetektive nur bei Bewilligung

Am 25. November entscheidet das Stimmvolk, ob Versicherungsdetektive künftig bei Verdacht auf Missbrauch IV-Bezüger oder Unfallversicherte observieren dürfen. Der Bundesrat legt nun offen, wie er bei einem Ja die Details regeln würde.
Unfallreicher Feierabend auf Luzerns Strassen

Unfallreicher Feierabend auf Luzerns Strassen

Viel Geduld gebraucht haben Verkehrsteilnehmer am Donnerstagabend in der Region Luzern. Drei Unfälle sorgten für Schäden von mehreren 10'000 Franken und führten zu Rückstau auf der Autobahn, den Zubringerstrassen und in der Agglomeration.
Art on Ice mit James Blunt als Gaststar

Art on Ice mit James Blunt als Gaststar

Im Februar ist es wieder soweit: Art on Ice präsentiert eine neue Show in Lausanne, Davos, Zürich und Basel. Dabei ist dieses Mal der Schmuse-Sänger James Blunt. «Die Schweiz ist sowas wie meine zweite Heimat», sagt er im Interview.
Präsident von CarPostal France muss gehen

Präsident von CarPostal France muss gehen

Die Postauto AG hat sich von André Burri, dem Präsidenten der Postauto-Tochtergesellschaft CarPostal France, getrennt. Das Arbeitsverhältnis wurde Mitte September aufgelöst.
Zug blockiert Strecke zwischen Bern und Olten

Zug blockiert Strecke zwischen Bern und Olten

Die SBB-Neubaustrecke zwischen Bern und Olten ist nur beschränkt befahrbar. Grund ist ein defekter Zug, der am Freitagmorgen die Strecke bei Wanzwil BE blockierte. Pendler und Pendlerinnen in Richtung Zürich müssen mit Verspätungen rechnen.
«Zölibat ist alles andere als zeitgemäss»

«Zölibat ist alles andere als zeitgemäss»

Aus den Bündner Bergen direkt zum Papst. Mit ihrer Online-Petition will Florentina Camartin aus Brigels erreichen, dass das Zölibat freiwillig wird. Eine Woche läuft die Unterschriftensammlung bereits. Mit ungeahnten Folgen.