Avenir Suisse-Studie will Post-Grundversorgungsauftrag reduzieren

Avenir Suisse-Studie will Post-Grundversorgungsauftrag reduzieren

Die Grundversorgung der postalischen Leistungen sollen in der Schweiz auf das in einer digitalisierten Welt nötige Niveau reduziert werden. Avenir Suisse will dafür das Restmonopol auf Briefe abschaffen, Postfinance vollständig privatisieren und Postauto verkaufen.
Nationalbank nimmt keine Änderungen an ihrer Geldpolitik vor

Nationalbank nimmt keine Änderungen an ihrer Geldpolitik vor

Die Phase der Negativzinsen hält an. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat am Donnerstag ihren Kurs ein weiteres Mal bestätigt. Für die Schweizer Konjunktur sind die Notenbanker relativ optimistisch.
Nationalrat kriegt die Kurve beim Autobahnausbau

Nationalrat kriegt die Kurve beim Autobahnausbau

Mit der Zustimmung zu nicht ausgereiften Projekten hatte der Nationalrat das Nationalstrassen-Ausbauprogramm beinahe in die Sackgasse gefahren. Am Donnerstag konnte er die Vorlage doch noch verabschieden.
SNB hat 2018 weniger in den Fremdwährungsmarkt eingegriffen

SNB hat 2018 weniger in den Fremdwährungsmarkt eingegriffen

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat 2018 nur noch in geringem Umfang an den Devisenmärkten intervenieren müssen. Insgesamt hat sie 2018 Devisen für 2,3 Milliarden Franken gekauft. Im Vorjahr hatte sie noch fast 50 Milliarden in Devisenkäufe gesteckt.
Metall Zug fasst Börsengang von Haushaltsgerätesparte ins Auge

Metall Zug fasst Börsengang von Haushaltsgerätesparte ins Auge

Die Industriegruppe Metall Zug plant einen tiefgreifenden Umbau und eine Verselbstständigung von Geschäftsbereichen. So könnte die Haushaltsapparate von V-Zug an die Börse gebracht werden. Die Transformation des Unternehmens soll über mehrere Jahre vollzogen werden.
Nationalrat stimmt digitaler Identität zu

Nationalrat stimmt digitaler Identität zu

Der Nationalrat hat der Einführung einer staatlich anerkannten digitalen Identität (E-ID) zugestimmt. Er hiess das Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste am Mittwoch mit 128 zu 48 Stimmen gut, gegen den Willen der Linken.
Lastwagen mit 25 Kubikmeter Gülle gekippt

Lastwagen mit 25 Kubikmeter Gülle gekippt

Auf einem Feldweg in Moosleerau im aargauischen Suhrental ist am Mittwoch ein mit Gülle beladener Anhängerzug umgekippt. Der 41-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr verhinderte eine grössere Gewässerverschmutzung.
Zwei Leichen in Bach aufgefunden

Zwei Leichen in Bach aufgefunden

In Vich im Kanton Waadt sind in einem Bach die Leichen einer Frau und eines Mannes entdeckt worden. Die ersten Ermittlungen weisen auf einen Unfall hin.
SVP-Mehrheit neu gegen höhere Franchise

SVP-Mehrheit neu gegen höhere Franchise

Die Erhöhung der Krankenkassen-Franchise um 50 Franken steht auf der Kippe. Nachdem die Linke sowie Konsumenten- und Rentnerorganisationen bereits ein Referendum angekündigt haben, will nun eine grosse Mehrheit der SVP-Fraktion in der Schlussabstimmung Nein stimmen.
Viel Rauch um brennendes Auto

Viel Rauch um brennendes Auto

Ein brennendes Auto hat am Dienstagabend in Emmenbrücke 25 Feuerwehrleute beschäftigt. Das Feuer brach im Motorenraum aus und frass sich sodann in den Innenraum des Fahrzeugs. Verletzt wurde niemand.
SP und Grüne verlassen aus Protest Saal

SP und Grüne verlassen aus Protest Saal

Aus Protest gegen die ungarische Regierung hat am Mittwoch ein Grossteil der SP und der Grünen den Nationalratssaal verlassen, als der ungarische Parlamentspräsident begrüsst wurde. SVP-Präsident Rösti dagegen lobte das Vorgehen Ungarns an der Grenze.
«Nach 35 Jahren im Geschäft ein Schock»

«Nach 35 Jahren im Geschäft ein Schock»

Dutzende Ostschweizer Passagiere sind am frühen Mittwochmorgen in den Niederlanden mit einem gecharterten Kreuzfahrtschiff von Thurgau Travel in einen Frachter geprallt. Nicht nur für sie, auch für Inhaber Hans Kaufmann ist das Unglück ein Schock.
Kongresszentrum-Abstimmung ist ungültig

Kongresszentrum-Abstimmung ist ungültig

Nach dem Nein der Stimmbürger in Montreux zum Umbau des Kongresszentrums hat der Waadtländer Staatsrat hat die Abstimmung vom 10. Februar für ungültig erklärt. Rund 1400 stimmberechtigte Ausländer hatten die Abstimmungsunterlagen zu spät erhalten.
Verspätungen und Ausfälle nehmen zu

Verspätungen und Ausfälle nehmen zu

Der Flugbetrieb in der Schweiz büsste in den letzten Jahren markant an Pünktlichkeit ein. Seit 2014 hat die Anzahl von verspäteten oder ausgefallen Flügen um über 50 Prozent zugenommen.
Trotz steigendem Frauenanteil in Ärzteschaft noch wenige Chefärztinnen

Trotz steigendem Frauenanteil in Ärzteschaft noch wenige Chefärztinnen

Immer mehr Frauen im weissen Kittel: In der Schweizer Ärzteschaft steigt der Anteil der Frauen, bei den unter 45-jährigen sind sie bereits in der Mehrheit. Doch auf Stufe Chefarzt sind die Frauen schlecht vertreten.
«Übung abbrechen, Ende Feuer!»

«Übung abbrechen, Ende Feuer!»

Es war ein enttäuschender Morgen für Hans Jüstrich. Der Rebbaukommissär wäre lieber im Bett geblieben, als zu versuchen, die Reben in der Bündner Herrschaft zu wärmen. Die ganze Tragik in drei Akten.
Nationalrat will an Inhaberaktien festhalten

Nationalrat will an Inhaberaktien festhalten

Inhaberaktien sollen nicht in Namenaktien umgewandelt werden müssen. Anders als der Bundesrat will der Nationalrat bestehende Inhaberaktien weiterhin erlauben. Nur neue soll es nicht mehr geben.
Schweizer Musiklabel wird zur Genossenschaft

Schweizer Musiklabel wird zur Genossenschaft

Das Zürcher Label Red Brick Chapel wird vom Kollektiv zur Genossenschaft. Was in der heimischen Musikbranche neuartig ist, wie Simon Borer und Chregi Müller von der Geschäftsstelle erzählen.
Kampf gegen Abriss geht in letzte Runde

Kampf gegen Abriss geht in letzte Runde

Die Gegner des Abbruchs des einst grössten Genfer Kinosaals gelangen ans Bundesgericht, um das historische Gebäude zu retten. Sie glauben, dass der Genfer Staatsrat ihre kantonale Volksinitiative «Le Plaza ne doit pas mourir» zu Unrecht aufgehoben hat.

Motiv des Täters bleibt offen

Ein Jahr nach dem Gewaltverbrechen mit drei Toten in Spreitenbach AG hat die Aargauer Staatsanwaltschaft das Strafverfahren eingestellt. Ein 77-jähriger Schweizer tötete seine Ehefrau und deren vierjährigen Enkel. Der Täter verübte Suizid.