Grippeepidemie breitet sich aus

Grippeepidemie breitet sich aus

Später als im vergangenen Jahr hat die Grippewelle die Schweiz in der zweiten Januarwoche nun erreicht. Im Vorjahr war die Grippeepidemie bereits im Dezember ausgebrochen.
Genfer FDP auf der Suche nach einem neuen Präsidenten

Genfer FDP auf der Suche nach einem neuen Präsidenten

Die zerstrittene Genfer FDP muss nach dem Votum der Basis zugunsten von Staatsrat Pierre Maudet einen neuen Präsidenten suchen. Wie im Vorfeld der ausserordentlichen Generalversammlung von Dienstagabend angekündigt, gibt Alexandre de Senarclens den Parteivorsitz ab.
Giraffen-Nachwuchs im Zoo Basel

Giraffen-Nachwuchs im Zoo Basel

Bei den Giraffen im Zoo Basel hat es kurz vor Weihnachten Nachwuchs gegeben. Penda ist das dritte Kalb der siebenjährigen Giraffen-Dame Sophie. Zur Welt kam das Giraffen-Mädchen am 22. Dezember, wie der Zoo Basel am Mittwoch vor den Medien bekannt gab.
Neonikotinoide an Federn von Spatzen nachgewiesen

Neonikotinoide an Federn von Spatzen nachgewiesen

Forschende der Uni Neuenburg haben die Federn von Spatzen in der Nähe von Ackerflächen auf Pestizide hin untersucht. Und sind auf Neonikotinoide gestossen. Diese Chemikalien gelten als eine mögliche Ursache des Insektensterbens.
Studie: Argument für «Nudging» lässt sich kaum prüfen

Studie: Argument für «Nudging» lässt sich kaum prüfen

Der Salat direkt am Eingang der Kantine, die Burger weiter hinten «versteckt»: Durch die Präsentation lassen sich Konsumenten zu besseren Entscheidungen bewegen, so die Idee der «Nudging»-Methode. Was «besser» heisst, ist aber gar nicht so klar, sagen Forscher.
Stoffel wird Staatssekretärin für internationale Finanzfragen

Stoffel wird Staatssekretärin für internationale Finanzfragen

Der Bundesrat hat die Diplomatin Daniela Stoffel zur Staatssekretärin für internationale Finanzfragen (SIF) ernannt. Sie folgt auf Jörg Gasser, der per Ende Februar aus der Bundesverwaltung ausscheidet.Stoffel wird ihr neues Amt am 1. März antreten.
Unternehmen 2018 im Übernahmefieber

Unternehmen 2018 im Übernahmefieber

Schweizer Unternehmen und Investoren sind im vergangenen Jahr ausgesprochen aktiv bei Fusionen und Übernahmen gewesen: Dies hat zu einem neuen Rekord im Akquisitionsgeschäft geführt.
Betrunkene fährt in Strassenlaterne

Betrunkene fährt in Strassenlaterne

Alkohol im Blut und keine Kontrolle über ihr Auto hatte in der Nacht auf Mittwoch eine 28-jährige Lenkerin in Hochdorf LU. Sie kam von der Strasse ab und prallte in einen Kandelaber. Die Frau blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt rund 40'000 Franken.
Ordnungsbussen sind auch ausserhalb des Strassenverkehrs möglich

Ordnungsbussen sind auch ausserhalb des Strassenverkehrs möglich

Ordnungsbussen werden künftig auch ausserhalb des Strassenverkehrs bei geringfügigen Verstössen gegen andere Gesetze möglich sein. Der Bundesrat hat das neue Ordnungsbussengesetz und die Verordnung zusammen mit den Bussenlisten auf Anfang 2020 in Kraft gesetzt.
«Schlafwandelnd in die Katastrophe»: WEF warnt vor Risiken reihum

«Schlafwandelnd in die Katastrophe»: WEF warnt vor Risiken reihum

Der neueste Risikobericht des Weltwirtschaftsforums liest sich wie ein Horror-Thriller. Demnach geht es an verschiedenen Fronten für die Welt ums Überleben. Hoffnung macht die Organisation nicht.
Kiebitz ist Vogel des Jahres

Kiebitz ist Vogel des Jahres

Der Schweizer Vogelschutz hat den Kiebitz zum Vogel des Jahres 2019 gekürt. Der Vogel mit der kecken Feder auf dem Kopf war fast ausgestorben. Dank Zusammenarbeit zwischen Naturschützern und Landwirten erhält der Kiebitz nun wieder eine Chance.
Tim Hortons bald in der Schweiz?

Tim Hortons bald in der Schweiz?

Burger King, KFC und jetzt Tim Hortons? Seit gut zwei Jahren ist die kanadische Kaffee- und Fast-Food-Kette aus Kanada in der Schweiz als Unternehmen eingetragen. Jetzt soll der Markteintritt kurz bevorstehen.
Santander lässt Ex-UBS-Manager als designierten Konzernchef fallen

Santander lässt Ex-UBS-Manager als designierten Konzernchef fallen

Der frühere UBS-Investmentbankchef Andrea Orcel wird nicht Chef der grössten spanischen Bank Santander. Die beiden Seiten hätten sich nicht auf eine Entschädigung für den Manager einigen können, erklärte Santander am Dienstagabend.
Märkte reagieren ruhig auf Ablehnung des Brexit-Deals

Märkte reagieren ruhig auf Ablehnung des Brexit-Deals

Die harsche Ablehnung des Austrittsabkommens mit der EU durch das britische Parlament hat die Finanzmärkte zur Wochenmitte erst einmal kalt gelassen. Doch nach der Abstimmung ist vor der Abstimmung.
Strasse nach Realp UR nach Lawine wieder offen

Strasse nach Realp UR nach Lawine wieder offen

Die Strasse zwischen Hospental und Realp UR ist sei Mittwoch wieder offen. Die Verbindung im Urserental war am vergangenen Sonntagvormittag gesperrt worden, nachdem eine Lawine einen Streckenabschnitt von rund 250 Metern verschüttet hatte.
Bei Verteilaktion fast 60'000 Pakete an Bedürftige gespendet

Bei Verteilaktion fast 60'000 Pakete an Bedürftige gespendet

In den vergangenen Wochen wurden im Rahmen der Aktion «2x Weihnachten» 58'399 Geschenkpakete und 1888 Online-Pakete für Bedürftige gespendet. Das sind über 10'000 Pakete mehr als im Vorjahr.
DSV möchte sich Panalpina unter den Nagel reissen - Aktie im Hoch

DSV möchte sich Panalpina unter den Nagel reissen - Aktie im Hoch

Der Logistikkonzern DSV versucht es erneut. Nach der gescheiterten Übernahme des Schweizer Transportunternehmens Ceva möchten die Dänen sich nun den Schweizer Konkurrenten Panalpina für rund vier Milliarden Franken unter den Nagel reissen.
Umfrage sieht noch immer eine Mehrheit für Zersiedelungsinitiative

Umfrage sieht noch immer eine Mehrheit für Zersiedelungsinitiative

Die Zersiedelungsinitiative wird weiter von mehr als der Hälfte der Befragten bei der zweiten Tamedia-Abstimmungsumfrage unterstützt. Die Stimmung bei den SVP-Wählern ist allerdings gekippt, und die Nein-Front in der Westschweiz bröckelt.
Basis der FDP Genf spricht Maudet ihr Vertrauen aus

Basis der FDP Genf spricht Maudet ihr Vertrauen aus

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet behält die Unterstützung seiner Partei. Die Mitglieder der FDP Kanton Genf sprachen ihm am Dienstagabend an einer ausserordentlichen Versammlung mit 341 Ja zu 312 Nein bei 56 Enthaltungen ihr Vertrauen aus.
Pierre Maudet will in der Politik bleiben

Pierre Maudet will in der Politik bleiben

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet hat die Mitglieder der FDP Genf darum gebeten, in der Politik bleiben zu dürfen. Er erhielt an der ausserordentlichen Versammlung am Dienstagabend in Genf Applaus.