Sieben verletzte Personen und tote junge Stiere bei Scheunenbrand

Sieben verletzte Personen und tote junge Stiere bei Scheunenbrand

Beim Brand einer Scheune sind am Freitagnachmittag in Madetswil ZH 18 junge Stiere getötet worden. Während der Rettungsaktion verletzten sich sieben Personen, darunter zwei Polizisten.
EU könnte Arbeitnehmerschutz laut Juristen sogar stärken

EU könnte Arbeitnehmerschutz laut Juristen sogar stärken

Kann die EU bei den flankierenden Massnahmen mitreden, wird der Arbeitnehmerschutz ausgehöhlt. Mit diesem Schreckszenario begründen die Gewerkschaften ihren Gesprächsboykott. Aus Sicht von Juristen ist dieser Verlauf nicht zwingend.
Petition will E-Voting für alle Auslandschweizer

Petition will E-Voting für alle Auslandschweizer

Alle Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer sollen bis 2021 elektronisch an Urnengängen in der Schweiz teilnehmen können. Das fordert eine Online-Petition. Der 140-köpfige Auslandschweizerrat (ASR) lancierte die Petition am Freitag in Visp VS, wie die Auslandschweizer-Organisation (ASO).
Proviande verzichtet auf weitere Fleischimporte

Proviande verzichtet auf weitere Fleischimporte

Ende Juni hatte Proviande entschieden, 800 Tonnen Rindfleisch zu importieren. Dann kamen die grosse Trockenheit und der Futtermangel. Die Branchenorganisation verzichtet nun auf die Freigabe von zusätzlichen Importen bis Ende September.
Arabischer Botschafter zahlt Kindern Zirkusbesuch

Arabischer Botschafter zahlt Kindern Zirkusbesuch

Rund 300 Jugendliche und Kinder aus minderbemittelten Familien in der Region Bern besuchen am Samstag in Bern eine Vorstellung des Zirkus Knie. Die Kosten dafür übernimmt im Wesentlichen der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).
Nachwuchs bei den Wölfen im Morobbiatal

Nachwuchs bei den Wölfen im Morobbiatal

Das Wolfspaar im Tessiner Morobbiatal hat zum vierten Mal Junge bekommen. Zwei Welpen sind in eine Fotofalle getappt. Zum ersten Mal wurde ein Wolf im Jahr 2010 im Morobbiatal gesichtet.
Archäologen finden rätselhafte Gruben

Archäologen finden rätselhafte Gruben

Bei Umbauarbeiten im nationalen Baudenkmal Schloss Burgdorf sind Archäologen auf rätselhafte, bis zu vier Meter breite Gruben gestossen. Sie sind mit stark verbrannten Lehmwänden verkleidet und stammen aus der Bronzezeit.
Türkei-Krise: Franken wieder gesucht

Türkei-Krise: Franken wieder gesucht

Der Franken hat am Freitag zum Euro stark zugelegt und einmal mehr seine Funktion als sicherer Hafen (Safe-Haven) unter Beweis gestellt. Grund ist vor allem der rasante Kursverfall der türkischen Lira und die Sorgen, dass einige europäische Banken deswegen in Schwierigkeiten geraten könnten.
Pizzakurier fährt innerorts 101 km/h

Pizzakurier fährt innerorts 101 km/h

Geliefert ist ein Pizzakurier, der am Donnerstagabend in Küssnacht SZ innerorts mit 101 Stundenkilometern in eine Polizeikontrolle geriet. Erlaubt wären an der Stelle 60 Stundenkilometer. Das war aber nicht sein einziger Verstoss gegen das Strassenverkehrsgesetz.
Parteienfinanzierung der Schweiz «ungenügend»

Parteienfinanzierung der Schweiz «ungenügend»

Die Schweiz steht weiterhin in der Kritik wegen mangelnder Transparenz in der Parteienfinanzierung. Sie hat die Empfehlungen des Europarat-Gremiums Greco nicht umgesetzt und erhält deshalb erneut die Note «ungenügend».
LED-Show statt Feuer

LED-Show statt Feuer

Vom Klimawandel eingeholt: Umweltaktivisten können dieses Jahr wegen der Trockenheit keine Mahnfeuer in den Bergen machen. Am Pizol gibt es am Samstag stattdessen eine LED-Show.
«Nie! - Ok... - Megageil!»

«Nie! - Ok... - Megageil!»

Meine Angst vor Schlangen ist defintiv grösser als meine Höhenangst. Trotzdem hätte ich auf 3'500 Metern über Meer doch fast lieber eine Anaconda gestreichelt, als mich aus dem Flieger zu stürzen. Ein Erfahrungsbericht.
BEKB verdient im Halbjahr mehr

BEKB verdient im Halbjahr mehr

Die Berner Kantonalbank (BEKB) blickt auf ein durchwachsenes erstes Halbjahr 2018 zurück. Während der Geschäftsertrag rückläufig war, wies das Institut unter dem Strich dennoch einen leicht höheren Konzerngewinn aus.
Kräftiger Regen im Tessin und in Luzern

Kräftiger Regen im Tessin und in Luzern

Die Trockenheit hält in der Schweiz weiter an. Die Kaltfront vom Donnerstag hat lediglich dem Tessin und der Region Luzern kräftigen Niederschlag gebracht. Vielerorts blieb es sogar praktisch trocken.
Konzerte, Tanz und Jugendkultur

Konzerte, Tanz und Jugendkultur

Hoch die Hände, Wochenende! An diesem Wochenende gibt es allerlei zu unternehmen. Sehr viel Musik, Feste, eine Sauna-Meisterschaft und junge Kunst.
Besonders Schweizerinnen für Agrarinitiativen

Besonders Schweizerinnen für Agrarinitiativen

Über 60 Prozent der Stimmberechtigten wollen der Fair-Food-Initiative und der Initiative «für Ernährungssouveränität» bei der eidgenössischen Abstimmung am 23. September zustimmen. Bei der Veloweg-Vorlage zeigen sich noch keine Mehrheiten.
Meinungen um flankierende Massnahmen gespalten

Meinungen um flankierende Massnahmen gespalten

Soll die Schweiz der EU bei den flankierenden Massnahmen und insbesondere beim Lohnschutz entgegenkommen? Das Stimmvolk ist in dieser Frage einer Erhebung zufolge tief gespalten.
Auch Graubünden hilft den Bauern

Auch Graubünden hilft den Bauern

Graubünden greift den von Trockenheit und Futtermangel betroffenen Bauern unter die Arme. Der Kanton lockert Vorgaben für Zahlungen an Alpbetriebe sowie Weide- und Futtervorschriften. Er folgt anderen Kantonen, die am Montag beschlossene Bundesmassnahmen umsetzen.
Vier Verletzte bei Unfall in Tunnel auf A4 in Schaffhausen

Vier Verletzte bei Unfall in Tunnel auf A4 in Schaffhausen

Bei einem Verkehrsunfall mit drei Autos und einem Bus sind am Donnerstagabend im Fäsenstaubtunnel in der Stadt Schaffhausen vier Personen verletzt worden. Sie wurden in Spitäler gebracht. Eine Person musste mit dem Rettungshelikopter transportiert werden.Der Unfall ereignete sich gegen 18.
Frau in Koma: Protest nach Angriff auf fünf Frauen in Genf

Frau in Koma: Protest nach Angriff auf fünf Frauen in Genf

Rund hundert Personen haben am Donnerstagabend in Genf gegen Gewalt an Frauen demonstriert. Anlass war ein brutaler Angriff einer Gruppe Männer auf fünf Frauen in der Nacht auf Mittwoch. Eine der Frauen wurde so schwer verletzt, dass sie im Koma liegt.