So bläst man Geburtstagskerzen richtig aus

Angela Mueller, 11. September 2017, 21:47 Uhr
iStock
Sich etwas wünschen und dann die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen ausblasen ist ein ein beliebtes Ritual. US-Forscher haben kürzlich aber etwas Unappetitliches entdeckt: Das Ausblasen hinterlässt massig Bakterien auf dem Kuchen. Doch wir kennen einen Trick.

Nach Ausblasen der Geburtstagskerzen erhöht sich die Anzahl der Bakterien durchschnittlich um das 14-fache. Das haben Forscher im «Journal of Food Research» kürzlich publiziert. «Manche Personen blasen auf den Kuchen und übertragen keine Bakterien. Doch es gab einen oder zwei, die aus welchen Grund auch immer sehr viele Bakterien übertragen», sagt Paul Dawson, Hauptautor der Studie gegenüber «The Atlantic».

http://gph.is/1LIPVQS

Diese Nachricht hat einen Hygienefanatiker auf den Plan gerufen, dessen Videobeitrag zurzeit in den Social Media viel Beachtung findet. Er zeigt, wie man dieses Problem ganz einfach verhindert: Man löscht die Kerzen mit einer eleganten Handbewegung aus.

Doch trotz all der vielen Bakterien -Dawson möchte auf keinen Fall das Kerzen ausblasen verbieten: «Es ist meiner Meinung nach kein grosses Gesundheitsrisiko.» Sonst wäre dieses Ritual auch kaum so populär.

Unser Hygienefanatiker hingegen doppelt nach und beweist, sein Trick funktioniert auch mit 61 Geburtstagskerzen -  Wir wünschen Happy Birthday!

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 11. September 2017 21:32
aktualisiert: 11. September 2017 21:47