Tapetenwechsel für Berner Saurierskelett

28. Juli 2015, 12:28 Uhr
Plateosaurier vor neuer naturgetreuer Kulisse im Naturhistorischen Museum Bern.
© Naturhistorisches Museum Bern/Lisa Schäublin
Das Saurierskelett im Naturhistorischen Museum Bern präsentiert sich neu vor einer spektakulären Kulisse. Eine drei auf fünf Meter grosse Leinwand stellt die natürliche Umwelt des Pflanzenfressers dar, so wie sie vor 200 Millionen Jahren aussah.

Flächenbrände, vertrocknete Schlammwüsten und Spuren heftiger Regenstürme: So sah die Welt aus, in der die Plateosaurier damals lebten. Das exakt nachgebildete Saurierskelett steht zwar schon seit 1998 im Berner Naturhistorischen Museum. Nun dürfe es sich dank der neuen spektakulären Kulisse «richtig heimelig fühlen», teilte das Museum am Dienstag mit.

Gestaltet hat die Leinwand der Künstler Robert Nicholls zusammen mit der Museums-Paläontologin Ursula Menkveld. Die dramatische Landschaft zeuge vom ruppigen Klima, das durch das Zusammenspiel monsunartiger Gewitter und den darauf folgenden Dürren gezeichnet waren.

veröffentlicht: 28. Juli 2015 12:28
aktualisiert: 28. Juli 2015 12:28