Anzeige

Verfolgungsjagd von Töfffahrer endet rasch

Nina Müller, 31. März 2019, 10:30 Uhr
Ein 29-jähriger Töfffahrer ist am Samstag in Rapperswil-Jona vor einer Polizeipatrouille geflüchtet. Als die Verfolgungsjagd nach knapp 2,5 Kilometer endete, stellte die Polizei fest, dass dem Mann der Führerschein bereits entzogen wurde.
Ein Töfffahrer ohne Kontrollschild und Führerschein flüchtete am Samstag vor der Polizei.
© Kapo SG

Dieser 29-Jährige hatte allen Grund, um sich vor einer Polizeikontrolle zu fürchten. Als die Kantonspolizei St.Gallen ihn nach einer kurzen Verfolgungsjagd stoppte, stellten sie fest, dass der Mann weder ein Kontrollschild noch einen gültigen Führerausweis hatte. Dieser wurde ihm wegen eines früheren Delikts bereits abgenommen. Zudem wurde er als Fahrunfähig eingestuft. Der Töfffahrer musste eine Blut und Urinprobe abgeben, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen.

Als die Kantonspolizei den Mann kurz vor 11 Uhr in Rapperswil-Jona für eine Verkehrskontrolle anhalten wollte, flüchtete der 29-Jährige und verstiess dabei gegen diverse Verkehrsregeln. Ein paar Strassen weiter gelang es der Polizei, den Mann anzuhalten. Er wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.

Nina Müller
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 31. März 2019 10:30
aktualisiert: 31. März 2019 10:30