Hip-Hop-Produzent Suge Knight umgeht Mordprozess - lange Haftstrafe

Hip-Hop-Produzent Suge Knight umgeht Mordprozess - lange Haftstrafe

Der amerikanische Hip-Hop-Produzent Suge Knight kommt um einen Mordprozess herum, doch dem Rap-Mogul droht eine lange Haftstrafe. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft in Los Angeles hat sich der 53-Jährige am Donnerstag mit der Anklage auf einen Deal geeinigt.
47 Prozent der Deutschen sind laut Umfrage für Neuwahlen

47 Prozent der Deutschen sind laut Umfrage für Neuwahlen

Fast die Hälfte der Deutschen befürwortet einer Umfrage zufolge Neuwahlen auf Bundesebene. Laut einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Insa für «Bild» (Freitagausgabe) sprachen sich 47 Prozent der Befragten für Neuwahlen aus.Allerdings ist mit 29 Prozent auch fast jeder Dritte dagegen.
Hartes Ringen nach Übergriffs-Vorwurf gegen Richter Kavanaugh

Hartes Ringen nach Übergriffs-Vorwurf gegen Richter Kavanaugh

Das Tauziehen um die Untersuchung von Vorwürfen gegen den US-Supreme-Court-Kandidaten Brett Kavanaugh geht weiter. Die 51 Jahre alte Frau, die dem Juristen einen sexuellen Übergriff vorwirft, will «nächste Woche» vor dem Justizausschuss des US-Senats auszusagen.
Selten in Saudi-Arabien: Gericht gibt Frau in Zwist mit Vater Recht

Selten in Saudi-Arabien: Gericht gibt Frau in Zwist mit Vater Recht

Mit einer für Saudi-Arabien ungewöhnlichen Gerichtsentscheidung hat sich eine junge Frau aus der Vormundschaft ihrer männlichen Verwandten befreien können. Die 24-Jährige setzte sich vor einem Gericht in Dschiddah gegen ihren Vater durch und erhält nun den Reisepass.
Finanzkontrolle kritisiert Ausstattung für deutsche Altpräsidenten

Finanzkontrolle kritisiert Ausstattung für deutsche Altpräsidenten

Die deutsche Finanzkontrolle kritisiert die Versorgungsregeln für frühere Bundespräsidenten Deutschlands als viel zu grosszügig: Bei den Staatsoberhäuptern im Ruhestand habe sich ein Automatismus «lebenslanger Vollausstattung» entwickelt, moniert ein Prüfbericht.
Vier Tote nach Schüssen in Maryland

Vier Tote nach Schüssen in Maryland

Eine Frau hat im US-Bundesstaat Maryland das Feuer eröffnet und drei Menschen getötet. Die 26 Jahre alte mutmassliche Täterin fügte sich anschliessend selbst eine Schusswunde zu und starb später im Spital. Das teilte die Polizei am Donnerstag an einer Pressekonferenz mit.
Uno-Verfahren zu Kriegsverbrechen in Syrien

Uno-Verfahren zu Kriegsverbrechen in Syrien

Die von den Vereinten Nationen eingesetzte Ermittlungsrichterin will noch in diesem Jahr zwei Verfahren wegen Kriegsverbrechen in Syrien eröffnen.
Scotland Yard entlarvt Katzen-Ripper

Scotland Yard entlarvt Katzen-Ripper

Im Süden von London hat er vor drei Jahren Angst und Schrecken verbreitet. Nun hat Scotland Yard ermittel, wer hunderte von Hauskatzen zerfleischt hat: Nicht ein psychisch gestörter Mensch sondern ein Fuchs wurde als Übeltäter enttarnt.
Jugendliche mit E-Shishas vergiftet

Jugendliche mit E-Shishas vergiftet

Fünf Jugendliche haben in Ravensburg etwas falsches geraucht. Sie erbrachen sich heftig und bekamen einen Kreislaufkollaps. Der Rettungsdienst brachte die jungen Männer ins Spital.
Fluggäste bluten aus Nasen und Ohren

Fluggäste bluten aus Nasen und Ohren

Mit Nasen- und Ohrenbluten ist für mehr als 30 Passagiere ein Flug in Indien zur Tortur geworden. Die Besatzung der Fluggesellschaft Jet Airways hatte vergessen, einen Schalter zur Regulierung des Luftdrucks in der Kabine umzulegen.
EuGH rügt Polen nach Flugzeugabsturz

EuGH rügt Polen nach Flugzeugabsturz

Mit der zwangsweisen Exhumierung von Opfern des Flugzeugabsturzes von Smolensk haben die polnischen Behörden die Rechte von Angehörigen verletzt. Das urteilte am Donnerstag der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EuGH) in Strassburg.
Lastenrad stösst gegen Zug: vier Kinder tot

Lastenrad stösst gegen Zug: vier Kinder tot

Ein elektrisches Fahrrad mit Schulkindern prallte am Donnerstagmorgen an einem Bahnübergang in Oss mit einem Zug zusammen. Vier Kinder verloren dabei ihr Leben. Eine Familie wurde besonders hart getroffen.
Chile hat eine eigene Welpenstaffel

Chile hat eine eigene Welpenstaffel

Die Carabineros de Chile haben die wohl süsseste Polizei-Einheit der Welt. Bei einer Militärparade präsentierten die Carabineros neun Welpen.
EU knüpft Brexit-Sondergipfel an Fortschritte

EU knüpft Brexit-Sondergipfel an Fortschritte

Der geplante Brexit-Sondergipfel am 17. und 18. November wird nur stattfinden, wenn es bis zum regulären EU-Gipfel in vier Wochen genug Fortschritte in den Gesprächen mit London geben wird. Dies sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk am Donnerstag in Salzburg.
USA fordern atomare Abrüstung Nordkoreas bis 2021

USA fordern atomare Abrüstung Nordkoreas bis 2021

In die Verhandlungen über eine Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel kommt Bewegung. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un strebt einen zweiten Gipfel mit US-Präsident Donald Trump «zu einem frühen Zeitpunkt» an.
Putin testet neue Kalaschnikow

Putin testet neue Kalaschnikow

Russlands Präsident Wladimir Putin hat im russischen Staatsfernsehen einmal mehr seine Männlichkeit zur Schau gestellt und Treffsicherheit mit einer Kalaschnikow bewiesen. Über die Hälfte der Schüsse sollen Volltreffer gewesen sein.
Roche-Chef verdient am meisten

Roche-Chef verdient am meisten

Die Chefs von Schweizer Top-Konzernen erhalten im europäischen Vergleich die höchsten Vergütungen. Der bestverdienende Spitzenmanager von Europa war im vergangenen Jahr Roche-Konzernchef Severin Schwan.
Ryanair-Chef will weitermachen - aber keine fünf Jahre mehr

Ryanair-Chef will weitermachen - aber keine fünf Jahre mehr

Der langjährige Ryanair-Chef Michael O'Leary will bei der Fluggesellschaft keinen weiteren Fünf-Jahres-Vertrag unterschreiben. Der 57-Jährige ist seit 1994 im Amt und hat den Aufstieg des irischen Unternehmens zu Europas grösster Billigairline entscheidend mitgeprägt.«Ich wäre dann 62.
Trump: «Ich habe keinen Justizminister»

Trump: «Ich habe keinen Justizminister»

US-Präsident Donald Trump hat seinen Justizminister Jeff Sessions erneut verbal scharf angegriffen. «Ich bin nicht glücklich mit zahlreichen Dingen», sagte Trump am Mittwoch dem Onlineportal Hill.TV. «Ich habe keinen Justizminister. Es ist sehr traurig.»
Vergiftung in Verbindung mit Afrika-Recherchen

Vergiftung in Verbindung mit Afrika-Recherchen

Die russische Protestband Pussy Riot hat die mutmassliche Vergiftung ihres Aktivisten Pjotr Wersilow mit dessen Recherchen zum Tod dreier russischer Journalisten in Afrika in Verbindung gebracht. Demnach stand er vor «sensationellen» Enthüllungen.