Drei Motoren der «Viking Sky» laufen wieder

Drei Motoren der «Viking Sky» laufen wieder

Der Motorschaden an dem in Seenot geratenen Kreuzfahrtschiff vor der Westküste Norwegens ist nach Angaben der Einsatzkräfte grösstenteils behoben. Drei der vier Motoren der «Viking Sky» funktionierten wieder, sagte ein Sprecher am Sonntag.
Spekulationen über bevorstehende Revolte im britischen Kabinett

Spekulationen über bevorstehende Revolte im britischen Kabinett

Die britische Premierministerin Theresa May kommt angesichts des Brexit-Chaos immer stärker unter Druck. Britische Medien sprachen von Schicksalstagen für die britische Regierungschefin.
Thailänder wählen erstmals seit Putsch 2014 ein neues Parlament

Thailänder wählen erstmals seit Putsch 2014 ein neues Parlament

Fünf Jahre nach dem jüngsten Militärputsch hat in Thailand am heutigen Sonntag die Wahl für ein neues Parlament begonnen. Vor vielen Wahllokalen bildeten sich lange Schlangen.
Grosse Koalition in Deutschland wieder eine Mehrheit

Grosse Koalition in Deutschland wieder eine Mehrheit

In Deutschland hätte die grosse Koalition bei einer Bundestagswahl wieder eine Mehrheit. Wie «Bild am Sonntag» berichtet, kommen Union und SPD im jüngsten Sonntagstrend zusammen auf 48 Prozent.
Drei Motoren der in Seenot geratenen «Viking Sky» laufen wieder

Drei Motoren der in Seenot geratenen «Viking Sky» laufen wieder

Der Motorschaden an dem in Seenot geratenen Kreuzfahrtschiff vor der Westküste Norwegens ist nach Angaben der Einsatzkräfte grösstenteils behoben. Drei der vier Motoren der «Viking Sky» funktionierten wieder, sagte ein Sprecher am Sonntag.Damit könne das Schiff wieder mit eigener Kraft fahren.
Falscher Alarm im Disneyland Paris: Menschen in Panik

Falscher Alarm im Disneyland Paris: Menschen in Panik

Nach verdächtigen Geräuschen sind Besucher im Freizeitpark Disneyland östlich von Paris in Panik geraten. Es habe sich um einen falschen Alarm gehandelt, berichteten Sicherheitskreise am späten Samstagabend in Paris.
Unternehmenskreise: Boeing behebt Defekt bei 737 MAX 8

Unternehmenskreise: Boeing behebt Defekt bei 737 MAX 8

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat den technischen Defekt behoben, der für den Absturz zweier Maschinen des Typs 737 MAX 8 verantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen habe eine Korrektur am Trimmsystem MCAS vorgenommen. So lautete es am Samstag (Ortszeit) aus mit dem Vorgang vertrauten Kreisen.
Indien erfreut Pakistan mit Grüssen zum Nationalfeiertag

Indien erfreut Pakistan mit Grüssen zum Nationalfeiertag

Zeichen der Entspannung zwischen Pakistan und Indien: Pakistans Premierminister Imran Khan hat sich erfreut über Feiertagsgrüsse des Nachbarlandes Indien gezeigt.
Zehntausende bei «Gelbwesten»-Protesten in Frankreich

Zehntausende bei «Gelbwesten»-Protesten in Frankreich

Auch nach dem Demonstrationsverbot für die Pariser Prachtstrasse Champs-Élysées sind in Frankreich wieder Zehntausende «Gelbwesten» auf die Strasse gegangen. 40'500 Menschen protestierten im ganzen Land, davon 5000 in Paris.
Massiver Protest gegen geplante Reform des EU-Urheberrechts

Massiver Protest gegen geplante Reform des EU-Urheberrechts

Am Dienstag will das EU-Parlament über die Reform des Urheberrechts entscheiden. Sie soll die Rechte von Autoren und Kreativen stärken. Kritiker fürchten Zensur. Kurz vor der Abstimmung machen Zehntausende dagegen mobil.
Italien schliesst sich Chinas Seidenstrasse-Initiative an

Italien schliesst sich Chinas Seidenstrasse-Initiative an

Italien hat sich trotz Bedenken wichtiger EU-Partner als erstes der grossen G7-Industrieländer dem chinesischen Megaprojekt einer «Neuen Seidenstrasse» angeschlossen.
Riesige Anti-Brexit-Demo in London - May zunehmend unter Druck

Riesige Anti-Brexit-Demo in London - May zunehmend unter Druck

Angesichts des bevorstehenden Brexits steigt die Nervosität bei vielen Briten. Mit einer Grossdemonstration und einer Petition machten sich viele Gegner des EU-Austritts Luft.Mehr als eine Million Menschen haben nach Veranstalterangaben am Samstag in London gegen den Brexit demonstriert.
Hunderte Kilo Drogen entdeckt

Hunderte Kilo Drogen entdeckt

Zollbehörden und Antidrogenfahnder auf den Philippinen haben eine Lieferung von 276 Kilo Rauschgift im Wert von umgerechnet rund 34 Millionen Franken abgefangen.
Totenzahl in Mosambik steigt auf über 600

Totenzahl in Mosambik steigt auf über 600

Gut eine Woche nach dem schweren Zyklon «Idai» ist die Zahl der Todesopfer in Mosambik nach Uno-Angaben auf mindestens 615 gestiegen. Die Lage sei immer noch kritisch, sagte Umweltminister Celso Correia am Samstag.
Grosse Brexit-Demonstration in London

Grosse Brexit-Demonstration in London

Die Veranstalter einer Anti-Brexit-Grossdemonstration erwarten am heutigen Samstag in London Hunderttausende Teilnehmer. Die Organisation «People's Vote» wirbt für ein zweites Referendum, bei dem die Bürger über den finalen Brexit-Deal abstimmen dürfen.
Mueller soll Bericht veröffentlichen

Mueller soll Bericht veröffentlichen

Nach dem Ende der Russland-Untersuchung von Robert Mueller fordern die Demokraten im Kongress, dass der Bericht des Sonderermittlers veröffentlicht wird. Mueller hatte das vertrauliche Papier am Freitag an US-Justizminister William Barr übergeben.
Weitere US-Sanktionen gegen Iran

Weitere US-Sanktionen gegen Iran

Die US-Regierung hat weitere Sanktionen gegen den Iran verhängt. Betroffen sind Einzelpersonen sowie Firmen.
IS-Terrormiliz verliert letzte Bastion Baghus in Syrien

IS-Terrormiliz verliert letzte Bastion Baghus in Syrien

Nach monatelangen Kämpfen haben Truppen unter kurdischer Führung die letzte Bastion der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien eingenommen. Der Ort Baghus sei befreit und der militärische Sieg erzielt worden, hiess es.
Millionen Briten für Exit vom Brexit

Millionen Briten für Exit vom Brexit

Viele Briten haben das Gezerre um den EU-Austritt satt. Fast vier Millionen Personen unterzeichneten bereits bis zum frühen Samstagmorgen eine ans Unterhaus gerichtete Online-Petition: Darin wird gefordert, in der Europäischen Union zu verbleiben.
Ex-Militärs in Chile verurteilt

Ex-Militärs in Chile verurteilt

Mehr als 30 Jahre nach der Ermordung eines Fotografen hat ein Gericht in Chile elf Ex-Militärs verurteilt. Drei Ex-Offiziere, die 1986 den 19-jährigen Rodrigo Rojas und eine Begleiterin mit Benzin übergossen und in Brand gesetzt hatten, müssen zehn Jahre in Haft.