Verletzte bei Explosion in Lyon - Macron spricht von Angriff

Verletzte bei Explosion in Lyon - Macron spricht von Angriff

Bei einer Explosion einer Bombe in der französischen Stadt Lyon sind dem Innenministerium zufolge am Freitag 13 Menschen verletzt worden. Die Polizei sucht nach einem Mann, den Überwachungskameras zeigen, wie er kurz vor der Detonation einen Koffer deponierte.
102-Jährige erwürgt Zimmernachbarin

102-Jährige erwürgt Zimmernachbarin

Eine 102-Jährige soll in einem Altersheim im französischen Chézy-sur-Marne ihre 92-jährige Zimmernachbarin mit blossen Händen getötet haben. Jetzt wird ihre Schuldfähigkeit geprüft.

Protestanführer im Sudan rufen zu Generalstreik auf

Angesichts der stockenden Verhandlungen mit der Militärführung haben die Protestanführer im Sudan zu einem zweitägigen Generalstreik aufgerufen. Die Protestaktion am kommenden Dienstag und Mittwoch betreffe alle öffentlichen und privaten Einrichtungen und Unternehmen.

23 Tote bei Gefangenenrevolte in Polizeiwache in Venezuela

Bei Kämpfen in einer Polizeiwache in Venezuela sind 23 Häftlinge ums Leben gekommen. Dies teilte die Nichtregierungsorganisation Venezolanische Beobachtungsstelle für die Gefängnisse am Freitag (Ortszeit) mit.

«Problembär» in Katalonien macht Jagd auf Pferde und Schafe

Im Nordosten Spaniens treibt derzeit ein besonders angriffslustiger Bär sein Unwesen: Das Tier namens Goiat habe mehrere Pferde und Schafe in den Pyrenäen getötet, teilte die katalanischen Umweltbehörde am Freitag mit.
USA entsenden rund 1500 zusätzliche Soldaten in den Nahen Osten

USA entsenden rund 1500 zusätzliche Soldaten in den Nahen Osten

Die USA entsenden vor dem Hintergrund der zuletzt verschärften Spannungen mit dem Iran rund 1500 zusätzliche Soldaten in den Nahen Osten. Sie sollten dort vorwiegend «schützende» Aufgaben übernehmen.Dies sagte US-Präsident Donald Trump am Freitag in Washington vor seinem Abflug nach Japan.

Hunderttausende fordern bei «Klimastreik»: «Gebt uns eine Zukunft»

Hunderttausende überwiegend junge Menschen haben in aller Welt unmittelbar zur Europawahl ein Zeichen für den Kampf gegen die Klimakrise gesetzt. Auch in der Schweiz haben über 20'000 Menschen an den Klimastreiks teilgenommen.

Spanisches Parlament setzt Mandate von inhaftierten Katalanen aus

Das spanische Parlament hat die Mandate von fünf inhaftierten Abgeordneten der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung ausgesetzt. Das gab die Präsidentin des Unterhauses, Meritxell Batet, am Freitag in Madrid bekannt.

Zwei männliche Skelette am Glaubenberg gefunden

Am Glaubenberg OW sind in unweit voneinander zwei Skelette gefunden worden. Beide Toten sind Männer. Während es sich beim einen um einen vermissten Pilzsammler handelt, herrscht zur Herkunft der anderen Gebeine Ungewissheit.

Homosexualität in Kenia bleibt strafbar

Ein Gericht in Kenia hat ein seit Jahrzehnten geltendes Verbot gleichgeschlechtlicher sexueller Handlungen aufrechterhalten. Die entsprechenden Gesetze stellten keine gezielte Diskriminierung dar.

Algerische Demonstranten fordern Rücktritt

Bei neuen Massenprotesten in Algerien haben Demonstranten den Rücktritt von Übergangspräsident Abdelkader Bensalah gefordert. Die Menschen zogen in der Hauptstadt Algier und anderenorts den 14. Freitag in Folge auf die Strasse.

600'000 Kinder in Afghanistan bedrohlich unterernährt

In Afghanistan sind nach Angaben des Uno-Kinderhilfswerks Unicef 600'000 Kinder unter fünf Jahren bedrohlich unterernährt. So schwer betroffen seien sonst nur die Bürgerkriegsländer Jemen und Südsudan, sagte ein Unicef-Sprecher am Freitag in Genf.
Gesuchter Kämpfer im indischen Kaschmir getötet

Gesuchter Kämpfer im indischen Kaschmir getötet

Indische Sicherheitskräfte haben in der Unruheregion Kaschmir nach eigenen Angaben den dort meistgesuchten Terroristen getötet. Der 25-jährige Zakir Musa, der Anführer einer Al-Kaida-nahen Gruppe, wurde demnach am Donnerstagabend (Ortszeit) erschossen.
Stau am Mount Everest

Stau am Mount Everest

Am Mount Everest sind binnen zwei Tagen vier Bergsteiger ums Leben gekommen. Insgesamt lag die Zahl der Toten seit Beginn der Hauptklettersaison am höchsten Berg der Welt in der vergangenen Woche damit bei sechs.
Theresa May kündigt Rücktritt an

Theresa May kündigt Rücktritt an

Die britische Premierministerin Theresa May gibt ihr Amt als Parteichefin am 7. Juni ab. Das teilte die konservative Politikerin am Freitag in London mit. Ihre Tage als Premierministerin sind damit auch gezählt.
In Israel wüten Waldbrände

In Israel wüten Waldbrände

In Israel wüten in Folge einer Hitzewelle Brände vor allem im Zentrum des Landes. Rund 3000 Menschen mussten nach Angaben der Feuerwehr zeitweise ihre Häuser verlassen, 45 Gebäude gingen in Flammen auf.
Zweitägiger Urnengang in Tschechien begonnen

Zweitägiger Urnengang in Tschechien begonnen

Auch in Tschechien hat am Freitagnachmittag die zweitägige EU-Wahl begonnen. Die Wahllokale öffneten um 14 Uhr. Mehr als acht Millionen stimmberechtigte Wähler sind aufgerufen, über ihre 21 Europaabgeordneten zu entscheiden.
Weinstein erzielt angeblich Millionen-Einigung

Weinstein erzielt angeblich Millionen-Einigung

Der ehemalige Hollywood-Filmproduzent Harvey Weinstein hat laut Medienberichten mit den Opfern, die ihm sexuelle Belästigung vorwerfen, eine vorläufige Einigung erzielt. Die Vereinbarung belaufe sich auf 44 Millionen Dollar.
Erste gleichgeschlechtliche Paare heiraten

Erste gleichgeschlechtliche Paare heiraten

Mit den ersten homosexuellen Eheschliessungen in ganz Asien hat Taiwan am Freitag Geschichte geschrieben. Die ersten gleichgeschlechtlichen Paare schlossen am Morgen in Taipeh den Bund fürs Leben.
Trump will keine weiteren Truppen in Nahost

Trump will keine weiteren Truppen in Nahost

US-Präsident Donald Trump sieht derzeit trotz der Krise mit dem Iran keine Notwendigkeit für eine Entsendung weiterer Soldaten in den Nahen Osten. «Ich würde sicher Soldaten schicken, wenn wir sie brauchen», sagte Trump am Donnerstag (Ortszeit) in Washington.