Südafrikas Präsident Ramaphosa kündigt Konjunkturprogramm an

Südafrikas Präsident Ramaphosa kündigt Konjunkturprogramm an

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat ein Massnahmenpaket zur Ankurbelung der Konjunktur angekündigt. Der am Freitag vorgestellte Plan zielt darauf, mehr Investoren ins Land zu locken und den Tourismus auszubauen.
Frauenanteil im Verwaltungsrat steigt nur wenig

Frauenanteil im Verwaltungsrat steigt nur wenig

Frauen sind in Verwaltungsräten der grössten börsenkotierten Unternehmen noch immer deutlich in der Minderheit. Ihr Anteil im Aufsichtsgremium in einem der 20 SMI-Unternehmen erhöhte sich in diesem Jahr nur marginal von 23 auf 24 Prozent.
Erster Cyber-Lehrgang für Rekruten angelaufen

Erster Cyber-Lehrgang für Rekruten angelaufen

Die Schweizer Armee bildet erstmals Rekruten zu Cyber-Spezialisten aus. Der neue Lehrgang kann mit einem eidgenössisch anerkannten Fachausweis abgeschlossen werden. Damit haben die jungen Männer auch im Zivilleben etwas in der Hand.
SBB-Tochter Railaway gut unterwegs

SBB-Tochter Railaway gut unterwegs

Der öffentliche Verkehr ist im ersten Halbjahr 2018 von mehr Freizeitreisenden genutzt worden. Mit der SBB-Tochter Railaway waren knapp 3,3 Millionen Personen unterwegs. Das sind 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr.
FM1-Land bekommt 27 Millionen von Postauto AG

FM1-Land bekommt 27 Millionen von Postauto AG

Die Postauto Schweiz AG wird Bund, Kantonen und Gemeinden insgesamt 205,3 Millionen Franken zurückzahlen. Die Kantone St.Gallen und Graubünden erhalten zusammen 27 Millionen Franken.
Nestlé-Angestellte kämpfen um Arbeitsplätze

Nestlé-Angestellte kämpfen um Arbeitsplätze

Im Kampf gegen den gross angelegten Stellenabbau im Informatikbereich des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé gehen die Gespräche der Schweizer Angestellten mit der Geschäftsleitung am Freitag in eine entscheidende Phase.
Britische Behörden nehmen Danske Bank wegen Geldwäsche ins Visier

Britische Behörden nehmen Danske Bank wegen Geldwäsche ins Visier

Im Geldwäscheskandal bei der dänischen Danske Bank ermitteln nun auch die britischen Behörden. Dabei geht es um die Frage, inwieweit britische Unternehmen für die Geldwäsche über die estnische Niederlassung der Bank eingesetzt wurden.
Erster Cannabis-Börsengang in Europa

Erster Cannabis-Börsengang in Europa

In Dänemark will erstmals in Europa ein auf Cannabis-Öl spezialisiertes Unternehmen an die Börse gehen. Der Schritt an den Kapitalmarkt in Kopenhagen soll der im vergangenen Jahr gegründeten Firma StenoCare umgerechnet 2,5 Millionen Euro in die Kasse spülen.
Frankreich als Wachstumsbremse für Euro-Zone

Frankreich als Wachstumsbremse für Euro-Zone

Die französische Wirtschaft ist im Frühjahr nur halb so kräftig gewachsen wie die der Euro-Zone. Das Bruttoinlandsprodukt stieg zwischen April und Juni erneut um 0,2 Prozent zum Vorquartal, bestätigte das Statistikamt Insee am Freitag in Paris eine frühere Schätzung.
Banken: Mehr Sorgfalt im Umgang mit Kryptofirmen

Banken: Mehr Sorgfalt im Umgang mit Kryptofirmen

Der Zuwachs an Blockchain-Unternehmen in der Schweiz fordert die Banken. Besonders wenn diese sich Kapital über einen sogenannten ICO - also die Ausgabe von virtuellen Münzen - beschaffen, müssen die Banken bei einer Kontoeröffnung genau hinsehen.
Facebook will Abstand zu Wahlkämpfern

Facebook will Abstand zu Wahlkämpfern

Nach dem grössten Datenskandal in der Firmengeschichte im Zusammenhang mit dem US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 will Facebook künftig mehr Abstand zu Wahlkämpfern wahren.
Präsident von CarPostal France muss gehen

Präsident von CarPostal France muss gehen

Die Postauto AG hat sich von André Burri, dem Präsidenten der Postauto-Tochtergesellschaft CarPostal France, getrennt. Das Arbeitsverhältnis wurde Mitte September aufgelöst.
Adobe stärkt Cloud-Geschäft

Adobe stärkt Cloud-Geschäft

Der US-Softwarekonzern Adobe übernimmt den Cloud-Marketing-Spezialisten Marketo vom Finanzinvestor Vista Equity Partners.
Zug blockiert Strecke zwischen Bern und Olten

Zug blockiert Strecke zwischen Bern und Olten

Die SBB-Neubaustrecke zwischen Bern und Olten ist nur beschränkt befahrbar. Grund ist ein defekter Zug, der am Freitagmorgen die Strecke bei Wanzwil BE blockierte. Pendler und Pendlerinnen in Richtung Zürich müssen mit Verspätungen rechnen.
Wells Fargo plant Abbau Tausender Stellen

Wells Fargo plant Abbau Tausender Stellen

Die von mehreren Skandalen erschütterte US-Bank Wells Fargo plant im Rahmen ihres Sparprogramms den Abbau von bis zu rund 26.000 Stellen. In den kommenden drei Jahren sollen fünf bis zehn Prozent der zuletzt 264.500 Arbeitsplätze wegfallen.
Trump lockert Vorgaben bei Cyberattacken

Trump lockert Vorgaben bei Cyberattacken

US-Präsident Donald Trump gewährt den Cyberkriegern des Pentagons mehr Spielraum bei Reaktionen auf Angriffe auf die USA. Sie dürften ihre Gegner nun öfter und mit weniger Auflagen angreifen, zitierte die «New York Times» Sicherheitsberater John Bolton.
Stellenabbau beim Flughafen Bern

Stellenabbau beim Flughafen Bern

Die Flughafen Bern AG streicht nach dem Konkurs der Berner Fluggesellschaft SkyWork Airlines 10 von 86 Stellen. Zudem legt der Verwaltungsrat ein Ausbauprojekt auf Eis.
Der Compi verstreut die Gülle

Der Compi verstreut die Gülle

Auf der Swiss Future Farm in Tänikon TG kommen hochmoderne Maschinen zum praxisnahen Einsatz. Zur Eröffnung zeigten die Verantwortlichen am Donnerstag den Medien, wie digitale Landwirtschaft und Smart Farming funktioniert.
Lonza investiert 400 Millionen

Lonza investiert 400 Millionen

Lonza stellt seinen neuen Produktionskomplex «Ibex Solutions» in Visp breiter auf. Dazu investiert der Lifesciencekonzern 400 Millionen Franken in seinen Biopark am Walliser Standort und schafft dabei hunderte neuer Arbeitsplätze.
Nationalrat lehnt Transparenzpflicht ab

Nationalrat lehnt Transparenzpflicht ab

Der Nationalrat hat am Donnerstag eine parlamentarische Initiative von Susanne Leutenegger Oberholzer (SP/BL) abgelehnt, die Unternehmen zur Offenlegung der Löhne ihrer Mitarbeitenden verpflichten wollte. Weniger weit gehende Massnahmen werden jedoch bald diskutiert.