Weko untersucht mögliche Preisabsprachen des Skifabrikanten Stöckli

Weko untersucht mögliche Preisabsprachen des Skifabrikanten Stöckli

Die Wettbewerbskommission Weko hat eine Untersuchung gegen den Sportgerätfabrikanten Stöckli Swiss Sports AG eröffnet. Der Skihersteller habe möglicherweise Preisabsprachen mit Vertriebshändlern getroffen, teilte die Weko am Dienstag mit.
Untersuchung gegen Skihersteller Stöckli

Untersuchung gegen Skihersteller Stöckli

Die Wettbewerbskommission Weko hat eine Untersuchung gegen den Skihersteller Stöckli eröffnet. Dabei geht es um möglicherweise unzulässige Preisabsprachen zwischen Stöckli und den Vertriebshändlern.
Sinkendes Blasenrisiko am Immobilienmarkt

Sinkendes Blasenrisiko am Immobilienmarkt

Das Blasenrisiko am Schweizer Immobilienmarkt hat weiter abgenommen. Zum dritten Mal in Folge haben ETH Zürich und Comparis in ihrem Immobilienreport keine Bezirke als «kritisch» oder als «zu überwachen» eingestuft.
GAM erleidet hohen Geldabfluss

GAM erleidet hohen Geldabfluss

Der Vermögensverwalter GAM Holding hat nach der Suspendierung eines Fondsmanagers und der Aussetzung seiner Investment-Strategie im dritten Quartal hohe Neugeld-Abflüsse verzeichnet. Zu weiteren Abflüssen dürfte es im vierten Quartal kommen.
Schindler wächst weiter und erzielt mehr Gewinn

Schindler wächst weiter und erzielt mehr Gewinn

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat in den ersten neun Monaten des Jahres mehr umgesetzt und den Gewinn gegenüber dem Vorjahr klar gesteigert. Alle Regionen konnten zulegen, wobei Amerika am stärksten wuchs.
Logitech legt im zweiten Quartal deutlich zu

Logitech legt im zweiten Quartal deutlich zu

Logitech ist von Juli bis September deutlich gewachsen. Insbesondere Gamer sowie Videokonferenznutzer füllten dem Computerzubehör- und Unterhaltungselektronik-Hersteller erneut die Kassen. Die Jahresziele werden bestätigt.
Trump droht erneut mit nuklearer Aufrüstung

Trump droht erneut mit nuklearer Aufrüstung

Nach dem angekündigten Ausstieg aus einem Abrüstungsvertrag hat US-Präsident Donald Trump mit einer Aufstockung des US-Atomwaffenarsenals gedroht. Trump sagte im Weissen Haus, diese Drohung gelte Russland und China und «jedem sonst, der dieses Spiel spielen will».
Rekordbrücke zwischen Hongkong und Chinas Festland eröffnet

Rekordbrücke zwischen Hongkong und Chinas Festland eröffnet

Kontroversen überschatten die Einweihung der weltgrössten Meeresbrücke - nicht nur wegen hoher Kosten, Verzögerungen, Korruption und tödlichen Unfällen. Viele Hongkonger wollen gar nicht so nah an Chinas Festland rücken.
Kopenhagen ist das Reiseziel 2019

Kopenhagen ist das Reiseziel 2019

Die Reisebuchmarke «Lonely Planet» hat Kopenhagen als angesagteste Stadt für das kommende Jahr vorgeschlagen. «Sauber, grün, kompakt - Kopenhagen ist eine Vorzeigestadt», heisst es in dem neuen Trend-Buch «Best in Travel 2019», das am heutigen Dienstag erschienen ist.
Angelina Jolie besucht venezolanische Flüchtlinge

Angelina Jolie besucht venezolanische Flüchtlinge

US-Schauspielerin Angelina Jolie hat in Peru eine Herberge für Flüchtlinge aus Venezuela besucht. Als Gesandte des Uno-Hochkommissars für Flüchtlinge informierte sich die 43-Jährige am Montag in Tumbes an der Grenze zu Ecuador über die Lage der Migranten.
US-Richterin will Strafe für Monsanto abmildern

US-Richterin will Strafe für Monsanto abmildern

Der Bayer-Konzern kann im ersten US-Prozess um Krebsrisiken von glyphosathaltigen Unkrautvernichtern der Tochter Monsanto mit einer geringeren Strafe rechnen. Die Richterin Suzanne Ramos Bolanos wies am Montag zwar einen Antrag von Monsanto auf einen neuen Prozess ab.
Netflix engagiert del Toro für Pinocchio

Netflix engagiert del Toro für Pinocchio

Sein erstes Filmprojekt nach seinem Oscar-Gewinn führt Regisseur Guillermo del Toro zum Streamingdienst Netflix. Del Toro wird für den Konzern den Klassiker Pinocchio als Animationsfilm produzieren, wie Netflix am Montag mitteilte.
Riesenkürbisse in New York zu sehen

Riesenkürbisse in New York zu sehen

Sie sind so schwer wie zwei Eisbären oder zwei Konzertflügel und ein Kletterspass für Kinder: Passend zur herbstlichen Jahreszeit sind im Botanischen Garten in New York riesige Kürbisse zu bestaunen.
Gilberto Benetton gestorben

Gilberto Benetton gestorben

Der italienische Unternehmer Gilberto Benetton ist tot. Der Mitbegründer des Modekonzerns Benetton starb am Montag nach kurzer Krankheit in seinem Haus in Treviso im Nordosten Italiens im Alter von 77 Jahren, wie der Konzern mitteilte.
Festspiele: Kuhn weist erneut Vorwürfe zurück

Festspiele: Kuhn weist erneut Vorwürfe zurück

Der suspendierte Intendant der Tiroler Festspiele Erl, Gustav Kuhn, hat erneut alle öffentlich gegen ihn erhobenen Vorwürfe über sexuelle Übergriffe zurückgewiesen. «Ich bin müde der Anschuldigungen, die so nicht stimmen.»
Tiefer Rheinpegel bremst Ölimport

Tiefer Rheinpegel bremst Ölimport

Trockenheit hat den Rheinpegel derart sinken lassen, dass mangels Ölimporten Vorräte in der Schweiz knapp werden. Der Bund hat darum am Montag Diesel-Pflichtlager teilweise frei gegeben: 30'000 Kubikmeter dürfen verkauft werden.

Rückversicherungen stehen vor Fusionswelle

Die weltweite Rückversicherungs-Branche steht nach den Erwartungen von Swiss Re vor einer Fusionswelle.
Banken raten Angestellten von China-Reisen ab

Banken raten Angestellten von China-Reisen ab

Mehrere Grossbanken haben ihren Angestellten von China-Reisen abgeraten, nachdem eine UBS-Mitarbeiterin dort festgesetzt worden war.
Schweizer Medien stecken in einer Negativspirale

Schweizer Medien stecken in einer Negativspirale

Die Schweizer Informationsmedien haben wegen Google, Facebook und Co. weiter an Boden verloren und befinden sich in einer Negativspirale. Zudem führt die voranschreitende Medienkonzentration zu einem markanten Vielfaltverlust in der Berichterstattung.
Swissquote bietet virtuelle ICO-Münzen an

Swissquote bietet virtuelle ICO-Münzen an

Die Online-Bank Swissquote baut ihr Angebot im Bereich Digitalwährungen und Blockchain-Technologie weiter aus.