Schneider-Ammann bezeichnet Hornkuh-Initiative als kontraproduktiv

Schneider-Ammann bezeichnet Hornkuh-Initiative als kontraproduktiv

Landwirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann hält die Hornkuh-Initiative für kontraproduktiv. Wegen der Unfallgefahr müssten Tiere mit Hörnern im Stall angebunden werden.Vor den Bundeshausmedien konnte Schneider-Ammann am Dienstag auf eigene schmerzhafte Erfahrungen verweisen.
Weko verzichtet unter Bedingungen auf Untersuchung gegen Amag

Weko verzichtet unter Bedingungen auf Untersuchung gegen Amag

Die Eidg. Wettbewerbskommission Weko verzichtet auf eine Untersuchung gegen die Amag wegen der Diskriminierung von freien Autohändlern. Dies allerdings nur unter der Bedingung, dass die VW-Importeurin und -Verkäuferin die Empfehlungen der Weko umsetzt.
Wohnungspreise in Zürich in elf Jahren am stärksten gestiegen

Wohnungspreise in Zürich in elf Jahren am stärksten gestiegen

In Zürich haben sich die Wohnungen über die letzten elf Jahre schweizweit am stärksten verteuert. Ein Quadratmeter kostet dort aktuell mit 13'000 Franken 97 Prozent mehr als noch im Jahr 2007. Damit ist die grösste Stadt auch das teuerste Pflaster der Schweiz.
Meyer Burger mit neuer Restrukturierung: Verlagerung nach Asien

Meyer Burger mit neuer Restrukturierung: Verlagerung nach Asien

Der kriselnde Solarzulieferer Meyer Burger unterzieht sich erneut einer Restrukturierung. Weitere 100 Stellen gehen damit verloren.
Werden Videospiele Musks nächster Coup?

Werden Videospiele Musks nächster Coup?

Tesla-Chef Elon Musk hat zwar mit dem Hoffnungsträger Model 3 alle Hände voll zu tun. Doch der Manager macht aber schon wieder mit abenteuerlichen Ideen von sich reden. Der Tech-Milliardär tüftelt in grösserem Stil daran, die Bordcomputer in Teslas Elektroautos zu Videospielkonsolen umzurüsten.
Jemens Präsident entlässt Regierungschef

Jemens Präsident entlässt Regierungschef

Wegen der Wirtschaftskrise im kriegszerrüttetem Jemen hat Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi seinen Regierungschef Ahmed bin Dagher entlassen. Das berichtete die jemenitische Nachrichtenagentur Saba am Montagabend unter Berufung auf einen Erlass des Präsidenten.
Microsoft-Mitbegründer Paul Allen an Krebs gestorben

Microsoft-Mitbegründer Paul Allen an Krebs gestorben

Der US-Unternehmer und Microsoft-Mitbegründer Paul Allen ist tot. Der 65-jährige Milliardär starb am Montag an den Folgen einer Krebserkrankung, wie seine Familie mitteilte.Allen hatte Microsoft 1975 zusammen mit Bill Gates gegründet. 1983 verliess er aber bereits den Software-Giganten.
Facebook will bei US-Wahl gegen Manipulationen vorgehen

Facebook will bei US-Wahl gegen Manipulationen vorgehen

Facebook will bei der anstehenden US-Kongresswahl stärker gegen Falschinformationen vorgehen. Unter anderem würden unwahre Berichte über Gewalt oder langen Schlangen vor Wahllokalen geahndet, sagten Vertreter des US-Konzerns am Montag.
Trump und First Lady besuchen Hurrikan-Gebiete

Trump und First Lady besuchen Hurrikan-Gebiete

US-Präsident Donald Trump hat sich am Montag ein Bild von der Lage in den von Hurrikan «Michael» heimgesuchten Gebieten an der Südostküste der USA gemacht. Auch Georgia steht auf dem Programm.
Macron will Nordkoreas im atomaren Abrüsten verpflichten

Macron will Nordkoreas im atomaren Abrüsten verpflichten

Frankreich unterstützt die Bemühungen des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In zur Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. «Wir erwarten nun präzise Verpflichtungen Pjöngjangs», sagte der französische Staatschef Emmanuel Macron mit Blick auf Nordkorea.
Neues Subventionssystem soll Bauern fit trimmen

Neues Subventionssystem soll Bauern fit trimmen

Schweizer Landwirte könnten es mit der Konkurrenz im Ausland aufnehmen, auch wenn der Grenzschutz teilweise wegfällt. Dieser Ansicht ist der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse und schlägt einen Umbau des Subventionssystems vor.
Geiselnahme in Köln könnte terroristischen Hintergrund haben

Geiselnahme in Köln könnte terroristischen Hintergrund haben

Eine Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof hat die Polizei am Montag stundenlang in Atem gehalten. Die Sicherheitsbehörden schliessen einen terroristischen Hintergrund nicht aus. Vier Menschen wurden verletzt - darunter der Geiselnehmer.
3000 Bauarbeiter kämpfen für Rente mit 60

3000 Bauarbeiter kämpfen für Rente mit 60

Rund 3000 Bauarbeiter aus dem Kanton Tessin haben am Montagmorgen ihre Arbeit niedergelegt und sich in Bellinzona versammelt. Sie kämpfen für die Rente mit 60, gegen Lohndumping und gegen gesundheitsgefährdende überlange Arbeitstage.
Aryzta-Grossaktionär will geringere Kapitalerhöhung

Aryzta-Grossaktionär will geringere Kapitalerhöhung

Der Aryzta-Grossaktionär Cobas Asset Management stellt sich gegen die Pläne des Managements zur Refinanzierung des Unternehmens und fordert eine Halbierung der geplanten Kapitalerhöhung auf ein Volumen von 400 Millionen Euro.
Ferieninsel Boracay wieder geöffnet

Ferieninsel Boracay wieder geöffnet

Die im April wegen Umweltproblemen geschlossene philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. «Ich garantiere, dass das Wasser jetzt sehr sauber ist. Die Insel ist heute ein Anblick», sagte der Sekretär für Umwelt, Roy Cimatu, am Montag.
Schweizer Hypothekarbanken drohen «harte Zeiten»

Schweizer Hypothekarbanken drohen «harte Zeiten»

Der Schweizer Immobilienmarkt steht womöglich vor grösseren Veränderungen. Verlierer könnten die verschiedenen Regional- und Kantonalbanken sowie die Raiffeisen-Institute sein.
US-Händler Sears zieht die Notbremse

US-Händler Sears zieht die Notbremse

Nach Jahren vergeblicher Umbauarbeiten versucht der hoch verschuldete US-Einzelhändler Sears den Befreiungsschlag. Der traditionsreiche Konzern hat beim zuständigen Gericht in New York einen Insolvenzantrag gestellt.
Diesel-Razzia bei Opel

Diesel-Razzia bei Opel

Nach ähnlichen Aktionen gegen andere Autobauer stehen nun auch bei Opel die Fahnder vor der Tür. Es gibt Durchsuchungen, Grund ist der Verdachts des Betrugs bei Dieselfahrzeugen.

Diesel-Razzia bei Opel

Wegen eines konkreten Betrugsverdachts im Zusammenhang mit Dieselautos durchsucht die Polizei Geschäftsräume des Autobauers Opel.
Post zieht Bilanz

Post zieht Bilanz

Die Post ist bei der angekündigten Verkleinerung des Poststellennetzes auf Kurs. Derzeit gibt es noch 1114 eigenbetriebene Filialen. Die Gewerkschaft Syndicom wirft der Post Augenwischerei vor.