Vulkanausbruch auf Pazifik-Halbinsel befürchtet

Vulkanausbruch auf Pazifik-Halbinsel befürchtet

Ein Vulkan auf der russischen Pazifik-Halbinsel Kamtschatka galt lange als erloschen. Doch seit einiger Zeit rumort es wieder im Inneren. Ob es zu einem Ausbruch kommt, ist ungewiss. Er könnte gravierende Folgen auch in weit entfernten Gebieten haben.
Grösster Fleischfresser der Urzeit lebte in Egerkingen

Grösster Fleischfresser der Urzeit lebte in Egerkingen

Die Zähne und Kieferfragmente des Raubtieres liegen seit 100 Jahren im Naturhistorischen Museum Basel, doch erst jetzt steht fest: Die Überbleibsel stammen von einer unbekannten Gattung eines über 40 Millionen Jahre alten Raubtiers.
Dunkler Energie auf der Spur

Dunkler Energie auf der Spur

Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxien - das Röntgenteleskop eRosita soll diese in bisher unerreichter Auflösung erforschen. Die deutsch-russische Mission startet in Kürze; die Erwartungen sind hoch.
Berühren tröstet besser als Erklärung

Berühren tröstet besser als Erklärung

Einer Frau erklären zu wollen, warum sie da oder dort nicht mitmachen darf, verärgert sie nur noch mehr. Die sachte Berührung einer Freundin besänftigt sie hingegen, berichten Forscher im Fachjournal «Social Cognitive and Affective Neuroscience».
New York schafft Ausnahme bei Impfpflicht ab

New York schafft Ausnahme bei Impfpflicht ab

Angesichts der schweren Masern-Epidemie schafft der US-Bundesstaat New York Ausnahmen von der Impflicht aufgrund religiöser Motive ab. Beide Kammern des Parlaments stimmten dafür und Gouverneur Andrew Cuomo kündigte an, das Gesetz unterzeichnen zu wollen.
ETH-Forscher produzieren Treibstoff aus Licht und Luft

ETH-Forscher produzieren Treibstoff aus Licht und Luft

Forschenden der ETH Zürich ist eine bedeutende Weltpremiere gelungen: Sie haben eine Technologie entwickelt, die aus Sonnenlicht und Luft CO2-neutrale Treibstoffe herstellt. Die Solar-Raffinerie funktioniert bereits unter Realbedingungen.
Musiker und Wissenschaftler feiern die Mondlandung

Musiker und Wissenschaftler feiern die Mondlandung

Ab dem 24. Juni feiern Stars aus Musik und Wissenschaft in Zürich das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung am internationalen Starmus-Festival. Erwartet werden Apollo-Astronauten, Nobelpreisträgerinnen und Musikikonen wie Brian May und Hans Zimmer.
Triumphbogen von Palmyra erinnert in Bern an Unesco-Beitritt

Triumphbogen von Palmyra erinnert in Bern an Unesco-Beitritt

In Bern ist am Donnerstagmorgen eine Replik des Triumphbogens von Palmyra enthüllt worden. Anlass dafür ist, dass die Schweiz vor siebzig Jahren der Unesco beitrat, der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur.
Grünes Licht für Gentech-Gerste

Grünes Licht für Gentech-Gerste

Forschende der Universität Zürich dürfen Freisetzungsversuche mit gentechnisch veränderter Gerste durchführen. Das Bundesamt für Umwelt (Bafu) erteilte dafür die Bewilligung. Die Gerstenpflanzen tragen ein Gen aus Weizen, das sie resistent gegen Pilzkrankheiten macht.
Mit «Claude Nicollier» am Hyperloop-Wettbewerb

Mit «Claude Nicollier» am Hyperloop-Wettbewerb

«Claude Nicollier» ist 3,27 Meter lang, über 200 Kilo schwer und Hoffnungsträger Schweizer Studierender. Die nach dem Schweizer Astronauten benannte Hyperloop-Kapsel soll im Juli an einem internationalen Wettbewerb der Konkurrenz davonsausen.
Wie Feinmotorik-Training das Gehirn verändert

Wie Feinmotorik-Training das Gehirn verändert

Forschende der Uni Basel haben entdeckt, wie das Erlernen von Greifbewegungen das Gehirn verändert. Sie beschreiben Nervenzellen im Mittelhirn, deren Verbindungen beim Üben der Bewegungen stärker werden. Die Erkenntnis könnte auch bei Parkinson eine Rolle spielen.
Forscherinnen lüften Rätsel um Meteoriten

Forscherinnen lüften Rätsel um Meteoriten

Seltene Meteoriten aus Silikatgestein, Eisen und Nickel sind Zeugen des Zusammenpralls von grossen Asteroiden. Forscherinnen der ETH Zürich ist es erstmals gelungen, sie einem Asteroiden zuzuordnen und damit ihre Entstehung genauer zu klären.
Tropische Riesenzecke überwintert erstmals in Deutschland

Tropische Riesenzecke überwintert erstmals in Deutschland

Eine neu eingewanderte tropische Zeckenart scheint erstmals in Deutschland überwintert zu haben. Fachleute der Universität Hohenheim und der Bundeswehr fanden sechs Exemplare der Gattung Hyalomma, die offenbar nicht neu von Zugvögeln eingeschleppt wurden.
Viele Dschihadisten in der Schweiz leben von der Fürsorge

Viele Dschihadisten in der Schweiz leben von der Fürsorge

Rund 40 Prozent der 130 dschihadistisch radikalisierten Personen in der Schweiz beziehen Fürsorgeleistungen. Das zeigt eine am Mittwoch publizierte Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) .
Förderangebote kaum genutzt

Förderangebote kaum genutzt

Familien mit kleinen Kindern stehen zahlreiche Förderangebote zur Verfügung. Allerdings nutzen gerade Eltern in Sozialhilfe diese Angebote wenig. Oft sind sie unbekannt, zu teuer oder mit zu grossem Aufwand verbunden, wie eine Umfrage zeigt.
Vatikan kritisiert Geschlechtwechsel

Vatikan kritisiert Geschlechtwechsel

Der Vatikan hat in einem offiziellen Dokument eine «Gender-Ideologie» kritisiert, wonach Menschen ihr Geschlecht wählen oder wechseln können. In Schulen mache sich zudem beim Thema Sexualität ein «Bildungsnotstand» breit.
Masern werden in Kongo zur Epidemie

Masern werden in Kongo zur Epidemie

Neben Ebola grassiert in der Demokratischen Republik Kongo nun auch eine Masern-Epidemie. Dies gab das Gesundheitsministerium des Landes am Montag bekannt. Seit Jahresbeginn seien rund 87'000 Verdachtsfälle registriert worden.
Wenn dich dein Beruf im Schlaf verfolgt

Wenn dich dein Beruf im Schlaf verfolgt

Kennst du das? Wegen der Arbeit oder wegen deines Studiums bist du gerade sehr gefordert. Die Nächte sind kurz und intensiv. Du denkst auch während der Nacht noch an den Arbeitsplatz und träumst immer dasselbe Horror-Szenario.
Gamende Kids sind nicht dicker

Gamende Kids sind nicht dicker

Videospielen begünstigt Übergewicht offenbar nicht stark. Das berichten Forscher nach der Auswertung von 20 Studien in der Fachzeitschrift «Social Science & Medicine».
Gibt es bald Werbeclips aus dem All?

Gibt es bald Werbeclips aus dem All?

Schwerelos für 35'000 Dollar pro Nacht: Ab 2020 soll die ISS verstärkt Touristen beherbergen. Zielgruppe sind nicht nur Superreiche, sondern auch die Wirtschaft.
 
Radio FM1
 
FM1Today – People