Japanische Raumsonde landet auf Asteroiden

Japanische Raumsonde landet auf Asteroiden

Die japanische Raumsonde «Hayabusa2» ist in rund 300 Millionen Kilometern Entfernung von der Erde auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Das gab die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa am Freitag bekannt.
5G in 150 Dörfern und Städten

5G in 150 Dörfern und Städten

Sunrise gibt Gas: Bereits im März sollen rund 100 Privat- und Geschäftskunden 5G nutzen können. Bis Ende Monat wird das neue Netz in 150 Dörfern und Städten erhältlich sein.
Fledermaus-Viren könnten auch Menschen infizieren

Fledermaus-Viren könnten auch Menschen infizieren

Fledermäuse in Südamerika tragen Influenzaviren, die womöglich auch dem Menschen gefährlich werden könnten. Forschende der Universität Zürich berichten, dass diese Viren zumindest in Laborversuchen Zellen von Menschen und Nutztieren infizieren konnten.
Erkennst du diese Sprache?

Erkennst du diese Sprache?

Heute ist Internationaler Tag der Muttersprache. Passend dazu haben wir ein kleines Quiz vorbereitet: Erkennst du die Sprichwörter aus verschiedenen Ländern?
Neue Handprothesen vermitteln mehr Gefühl

Neue Handprothesen vermitteln mehr Gefühl

Zwei neu entwickelte Handprothesen geben Unterarm-Amputierten mehr Gefühl beim Greifen. Eine von Lausanner Forschenden entwickelte künstliche Hand vermittelt unter anderem die Fingerstellung.
Okapi-Männchen auf die Welt gekommen

Okapi-Männchen auf die Welt gekommen

Der Zoo Basel freut sich über Nachwuchs bei den Okapis: Zur Welt gekommen ist das Junge am vergangenen Montag. Quenco, wie der kleine Bulle heisst, sei ausserordentlich kräftig und neugierig, teilte der Zoo Basel am Donnerstag mit.
«Zu gross ist kein Problem»

«Zu gross ist kein Problem»

Die Zürcher haben zu viele und zu grosse Süsskartoffeln. Deshalb gibt es nun eine Süsskartoffel-Rettungsaktion. Im Thurgau ist das nicht nötig, der Süsskartoffel-Pionier Matthias Hagen erklärt, warum.
Ein Roboter wird zum Ruderlehrer

Ein Roboter wird zum Ruderlehrer

Rudern lernen mit Hilfe eines Roboters? Das klingt unpersönlich, muss es aber nicht sein: Forschende der ETH Zürich und der Uni Basel haben einen robotischen Trainer entwickelt, der individuelles Feedback gibt. Jeder lernt ein bisschen anderes und macht andere Fehler.
Forscher entdecken grossen Gesteinsplanet

Forscher entdecken grossen Gesteinsplanet

Ein internationales Forschungsteam mit Genfer Beteiligung hat einen Exoplaneten entdeckt, der rund dreimal so gross wie die Erde ist. Er ist der drittnächste Planet zu unserem Sonnensystem.

Auf Genfersee schwimmt neue Forschungsstation

Eine neue Forschungsstation treibt seit Dienstag auf dem Genfersee. Auf ihr wollen Forschende nun zahlreiche Sensoren und Sonden installieren, um Umweltveränderungen nachspüren.
Gräser nehmen eine Abkürzung

Gräser nehmen eine Abkürzung

Ein Wildgras kann offenbar Gene von verwandten Arten aufnehmen, um sich an die Umwelt anzupassen, wie Forschende der Uni Bern mit Kollegen berichten. Diese Erkenntnis ist auch mit Blick auf gentechnisch veränderte Pflanzen relevant.
In Europas Wäldern flattert eine neue Fledermausart

In Europas Wäldern flattert eine neue Fledermausart

Ein internationales Team mit Schweizer Beteiligung hat eine neue Fledermausart in bewaldeten Gebieten Europas entdeckt. Eine weitere sehr seltene Art identifizierten die Forschenden in Höhlen in Nordafrika.
EU empört über Kampagne gegen Juncker und Soros

EU empört über Kampagne gegen Juncker und Soros

Ungarns nationalkonservative Regierung hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US-Milliardär George Soros in einer neuen Medienkampagne die Förderung illegaler Einwanderung vorgeworfen. Die EU reagiert umgehend empört.
Neonikotinoide teils jahrelang im Honig

Neonikotinoide teils jahrelang im Honig

Manche Neonikotinoide bleiben in Honig bis zu 40 Monate stabil, ohne zu zerfallen. Das zeigt eine Studie der Universität Neuenburg. Die langfristige Stabilität dieser Pestizide schürt Sorge, was dies für die Gesundheit von Bienen und Menschen bedeutet.
Gute Sicht auf abendlichen «Supermond»

Gute Sicht auf abendlichen «Supermond»

Am Dienstagabend geht der grösste Vollmond dieses Jahres auf: Der Erdtrabant befindet sich in der grössten Nähe zur Erde in diesem Jahr. Die Wetterprognose verspricht vielerorts freie Sicht auf den monderleuchteten Himmel.
Die meisten Schweizer sterben im Heim

Die meisten Schweizer sterben im Heim

In den 1950ern starben noch die meisten Schweizer zu Hause. Heute sind es knapp ein Fünftel. Vom Rest stirbt fast ein Drittel im Alters- oder Pflegeheim, ohne im Jahr davor im Spital gewesen zu sein. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen Betagten und Hochbetagten.
Museen liegen im Trend

Museen liegen im Trend

Museal? Mitnichten! Die 1111 Schweizer Museen haben vorletztes Jahr 1,5 Millionen mehr Eintritte verzeichnet als zwei Jahre zuvor. Das sind 12,4 Prozent zusätzlich. Das Interesse stieg bei allen Museumstypen, von Kunst bis Naturwissenschaft.
Die Oscar-Jury ist ein Kindergarten

Die Oscar-Jury ist ein Kindergarten

In der Nacht auf Montag, 25. Februar, werden zum 91. Mal die Oscars verliehen. Bei der Auswahl zum besten Film steckt auch viel Politik dahinter. Wir klären auf.
Der «küssende Seemann» ist tot

Der «küssende Seemann» ist tot

Ein Kuss-Foto auf dem New Yorker Times Square machte ihn weltberühmt: Der US-Marinesoldat George Mendonsa, der 1945 bei einer Weltkriegs-Siegesfeier eine ihm unbekannte Frau küsste, ist knapp 74 Jahre nach dem Schnappschuss gestorben.
Immer mehr Masern-Tote auf Philippinen

Immer mehr Masern-Tote auf Philippinen

Auf den Philippinen fordert ein Masernausbruch immer mehr Opfer, viele davon sind kleine Kinder. Die Zahl der an dem hochansteckenden Virus Gestorbenen liege inzwischen bei 136 seit Jahresbeginn, teilte das Gesundheitsministerium in Manila am Montag mit.
 
Radio FM1
 
FM1Today – People