Alex Miescher tritt zurück

Alex Miescher tritt zurück

Alex Miescher, Generalsekretär des Schweizerischen Fussballverbands, tritt zurück. Er wurde in der jüngeren Vergangenheit mehrmals heftig kritisiert.
Auch Gelson Fernandes verlässt Nati

Auch Gelson Fernandes verlässt Nati

Zuerst Valon Behrami, jetzt auch Teamkollege Gelson Fernandes: Der 31-jährige Eintracht-Frankfurt-Mittelfeldspieler verlässt die Schweizer Nationalmannschaft.
Petkovic wirft Behrami aus Nati

Petkovic wirft Behrami aus Nati

Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic sorgt für einen unerwarteten Coup. Er verzichtet in Zukunft auf die Dienste von Valon Behrami.
Kroatien spendet WM-Prämie doch nicht

Kroatien spendet WM-Prämie doch nicht

Am Donnerstagmittag machte eine «grosse Geste» von Kroatien die Runde: Zahlreiche Medien gaben bekannt, der Fussball-Vizeweltmeister würde seine gesamte Prämie – fast 24 Millionen Euro – an bedürftige Kinder spenden. Dem ist aber nicht so.
Islands Nationaltrainer tritt zurück

Islands Nationaltrainer tritt zurück

Drei Wochen nach dem Vorrunden-Aus an der WM in Russland tritt Heimir Hallgrimsson als Nationaltrainer Islands zurück. Der 51-Jährige lege sein Amt nach sieben Jahren auf eigenen Wunsch nieder, hiess es in einer Mitteilung des isländischen Fussballverbandes.
Australischer Rekordtorschütze tritt zurück

Australischer Rekordtorschütze tritt zurück

Er schoss 50 Tore für sein Land und nahm an vier Weltmeisterschaften teil: Nun beendet Australiens Rekordtorschütze Tim Cahill seine Karriere in der Nationalmannschaft.
Hunderttausende feiern französische Nationalelf

Hunderttausende feiern französische Nationalelf

Hunderttausende Franzosen haben ihren Fussball-Weltmeistern in Paris einen begeisterten Empfang bereitet: Bei einer Siegesparade fuhren die Helden der Nationalelf am Montagabend in einem Bus mit offenen Oberdeck durch die jubelnden Massen auf den Champs-Elysées.
Porno-Flaute während der WM

Porno-Flaute während der WM

Während der Weltmeisterschaft in Russland interessieren sich weniger Leute für schlüpfrige Filmchen. Das zeigt die Statistik des Porno-Giganten «Pornhub».
Kroaten feiern ihre Nationalmannschaft

Kroaten feiern ihre Nationalmannschaft

Nach ihrem guten Abschneiden bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland ist die kroatische Nationalmannschaft bei ihrer Ankunft in der Heimat von tausenden Fans gefeiert worden. Am Montag jubelten in Zagreb rund 550'000 Menschen dem Vize-Weltmeister zu. Die Stadt hatte jedoch nur mit circa 200'000 Fans gerechnet. Viele Restaurants hatten nach 13.00 Uhr nicht mal mehr Brot im Angebot.
WM-Flitzer zu 15 Tagen Arrest verurteilt

WM-Flitzer zu 15 Tagen Arrest verurteilt

Ein Moskauer Gericht verurteilt alle vier Flitzer im WM-Final zu 15 Tagen Arrest verurteilt. Zudem wird ihnen verboten, in den nächsten drei Jahren Sportevents in Russsland zu besuchen.
Die menschliche Balance als Schlüssel zum Erfolg

Die menschliche Balance als Schlüssel zum Erfolg

Didier Deschamps spricht nach dem Sieg im WM-Final in Moskau gegen Kroatien über Frankreichs Schlüsselmomente auf dem Weg zum Triumph.
Public-Viewing-Organisator dreht durch

Public-Viewing-Organisator dreht durch

Da hat der FC Au-Berneck 05 während der ganzen WM alle Spiele im eigenen Public Viewing übertragen und dann ruft der Elektriker an und sagt, am Sonntag während des Finalspiels gebe es keinen Strom. Für den Präsidenten des Fussballclubs ist das zu viel - und für uns ein weiteres schönes Chällerfon.
Ausschreitungen am Rande der Jubelfeiern

Ausschreitungen am Rande der Jubelfeiern

Neben den Jubelfeiern über den Sieg der französischen Nationalelf bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland hat es in Frankreich am Sonntagabend auch Zwischenfälle gegeben. So zerstörten Jugendliche die Scheiben eines Geschäfts auf der Champs-Elysées in Paris.
Sampaoli nicht mehr Argentiniens Nationaltrainer

Sampaoli nicht mehr Argentiniens Nationaltrainer

Jorge Sampaoli ist nicht mehr Nationalcoach Argentiniens. Zwei Wochen nach dem Out im WM-Achtelfinal gegen den späteren Weltmeister Frankreich beendet der Verband die Zusammenarbeit mit ihm.
Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

Ivan Rakitic verpasst den Sprung auf den Fussball-Gipfel. Gold holen die Franzosen, und zum besten Spieler der WM wird sein Teamkollege Luka Modric gewählt.
«Kroatien ist der Sieger der Herzen»

«Kroatien ist der Sieger der Herzen»

Der einmonatige Fussball-Wahnsinn ist zu Ende – Frankreich schlägt Kroatien 4:2 und wird nach 20 Jahren zum zweiten Mal Weltmeister. Laut den Reaktionen im Netz hat der Vize-Weltmeister aber mindestens so viel Anerkennung verdient.
Jubel bei Blauen, lange Gesichter bei Kroaten

Jubel bei Blauen, lange Gesichter bei Kroaten

Jubel und fliegende Bierbecher: Die Fans der französischen Nationalmannschaft haben ihre «Blauen» am Sonntag lauthals gefeiert. So etwa in der Berner Innenstadt, wo die Freude über das 4:2 riesig war. Mit dem Abpfiff gab es kein Halten mehr.
Deschampions!

Deschampions!

Jung, talentiert und schon Weltmeister. Frankreichs unerfahrenes Nationalteam kopierte das Erfolgsrezept von 1998 erfolgreich.
Frankreich nach 20 Jahren wieder Weltmeister

Frankreich nach 20 Jahren wieder Weltmeister

Frankreich ist zum zweiten Mal nach 1998 Weltmeister. Die vom damaligen Captain Didier Deschamps trainierten «Les Bleus» besiegten in einem spektakulären Final im Luschniki-Stadion in Moskau den Final-Debütanten Kroatien 4:2.
Belgien sichert sich Platz 3

Belgien sichert sich Platz 3

Belgien erreicht das beste Resultat seiner WM-Geschichte. Die Mannschaft von Roberto Martinez gewinnt in St. Petersburg das Spiel um Platz 3 gegen England mit 2:0.
 
Rorschach
Erneutes Schwanen-Drama 
Seit Jahren baut ein Schwanenpaar sein Nest an der Promenade in Rorschach. Ein äusserst ungünstiger Ort. 
Newsletter abonnieren
Radio FM1
 
FM1today auf twitter
Foodwaste
Nicht alles gleich wegwerfen
Kann man Lebensmittel noch essen, wenn sie offiziell abgelaufen sind? FM1 hat mit einem Experten darüber gesprochen.
870 Brandmelder schützen Dom
Der Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame erschüttert ganz Europa. So will man in St.Gallen ein solches Feuer verhindern.
Little Pussy Corner
Lustig: Unsere Orte auf «Englisch»
Crying Pig (Brülisau) oder Church Mountain (Kirchberg): Übersetzt man unserer Orte eins zu eins ins Englische, wird es sehr witzig. 
Sonnen-Schaden
Hausmittel gegen Sonnenbrand
Das Traumwetter hat nicht nur die Spazierwege mit Leuten überflutet, sondern auch die Haut in Mitleidenschaft gezogen. 
Absurd
Wir haben jahrelang falsch gebadet
Ein paar Kerzen, ein feines Getränk und ein spannendes Buch: Schaumbäder sind entspannend und wohltuend. Dank Werbetreibenden von Bade-Tabletts wissen wir nun, das wir jahrelang mit dem falschen Gadgets gebadet haben.
Welttag der Poesie
Wer hat's gesagt: Schiller oder Sido?
Wer denkt, die grossen Dichter und Denker sind lediglich im 17. Jahrhundert zu finden, liegt falsch. Auch im Rap wird schön gereimt. 
Savognin
Für 200 Stutz ein «Sesseli» kaufen
Ein neues Sofa gefällig? Das Skigebiet Savognin wechselt Ende Monat die alte Sesselbahn aus. Mehr als hundert «Sesselis» stehen jetzt zum Verkauf. 
Balzers
Noch ein Casino für Liechtenstein
In Balzers soll ein weiteres Casino gebaut werden – es wäre das Vierte. Erst drei Jahre ist es her, seit der Glücksspielmarkt in Liechtenstein geöffnet wurde.
Vor 100 Jahren
Vorarlberg wollte einst zur Schweiz
Vor 100 Jahren wäre Vorarlberg beinahe zu einem Schweizer Kanton geworden. 81 Prozent der Vorarlberger stimmten Ja zu einem Zusammenschluss. 
Flexitarier
Ich bin Vegetarier – und esse Fleisch
Ein Biss von einer Bratwurst? Kein Problem. Wer jetzt schimpft: «Und so einer will Vegetarier sein!», hat vermutlich recht. Aber lasst es mich erklären.