Nicola Spirig gibt Anfang Juli in Hamburg ihr Comeback

Die sechsfache Europameisterin Nicola Spirig gibt nur zwölf Wochen nach der Geburt ihres dritten Kindes in Hamburg ihr Comeback
Die sechsfache Europameisterin Nicola Spirig gibt nur zwölf Wochen nach der Geburt ihres dritten Kindes in Hamburg ihr Comeback © KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD
Nur zwölf Wochen nach der Geburt ihres Sohnes Alexis gibt Nicola Spirig ihr Comeback. Die Olympiasiegerin von 2012 und Zweite von 2016 tritt am Wochenende vom 6./7. Juli in Hamburg an.

Die nunmehr dreifache Mutter bestreitet sowohl das Einzelrennen der WM-Serie am Samstag über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen als auch die als separate und als Tages-Event ausgetragene WM-Mixed-Staffel am Sonntag, in der es auch um Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele in Tokio geht.

Im Mixed-Wettbewerb müssen die Athleten in Hamburg (je 2 Männer und Frauen pro Nation) im Staffel-Format jeweils 300 m Schwimmen, 6,6 km Radfahren und 1,6 km Laufen absolvieren.

Aktuell belegt die Schweiz im Olympia-Ranking Platz 6, die Ränge 1 bis 7 sind bei der Mixed-Team-Premiere in Tokio startberechtigt. Hält sich die Schweiz bis zum Ende der Qualifikationsphase im Frühjahr 2020 in den Top 7, sind automatisch auch je zwei Startplätze pro Geschlecht für die Einzelkonkurrenzen gesichert.

«Ich bin für diesen Zeitpunkt nach der Geburt sehr gut in Form», wird Spirig in einer Medienmitteilung zitiert. «Bis zum Niveau der Weltspitze fehlt jedoch natürlich noch einiges.» Spirig befindet sich bereits seit Wochen im Höhentrainingslager in St. Moritz in einer Trainingsgruppe ihres Trainers Brett Sutton.

Der Saisonhöhepunkt steht für die Schweizer Olympia-Kandidaten im Triathlon Ende August im Programm. Dann wird in Lausanne der Grand Final der WM-Serie über die olympische Distanz ausgetragen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen