«Ein Drittel der Tickets ist verkauft»

Nina Müller, 7. Februar 2019, 07:10 Uhr
Der Ticketvorverkauf des OpenAir St.Gallen ist in vollem Gange. Bisher wurden 10'000 Tickets verkauft. Obwohl die Zahlen nicht mit den Jahren 2012 bis 2016 mithalten können, sind die Veranstalter zufrieden.

In den ersten beiden Tagen wurden 7000 Tickets für das OpenAir St.Gallen verkauft. Mit den Earlybird-Tickets zusammen sind es 10'000 verkaufte Eintritte. Ein Vergleich zu den letzten Jahren lasse sich nicht wirklich ziehen, da der Vorverkauf und die Act-Bekanntgabe dieses Jahr anders verliefen, sagt Nora Fuchs, Mediensprecherin des OASG, gegenüber FM1Today. «Ein Drittel der Tickets ist verkauft. Wir sind zufrieden mit den Verkaufszahlen und überzeugt von der Aktualität und Qualität des Programms.» Welchen Einfluss die Premium-Angebote auf die Verkaufszahlen haben, sei ebenfalls schwierig zu sagen. Das Gruppenangebot sei aber sehr gut angekommen.

Ist der Hype vorbei?

Es scheint, als ob der Hype um das OpenAir St.Gallen vorbei sei. Seit 2017 war das OpenAir nicht mehr ausverkauft. Zuvor gab es einen regelrechten Run auf die Festivaltickets. 2012 war das Festival nach 16 Jahren erstmals wieder ausverkauft. Mit Kings of Leon und Die Ärzte im Line-up war das OASG 2013 bereits im Februar ausverkauft. Daraufhin ging es noch schneller: Im Jahr 2014 waren die Tickets – der Vorverkauf hatte im Januar mit 15 bestätigten Bands gestartet – innerhalb von 14 Stunden weg. Die Nachtschwärmer- und Wochenend-Tickets für das OASG 2015 waren im Dezember weg, die Dreitages-Pässe vier Monate vor dem Festivalstart. Das Jubiläumsjahr 2016 verlief rekordmässig: Innerhalb von drei Tagen waren alle Tickets verkauft. Die Ärzte werden auch 2019 am OpenAir St.Gallen spielen, doch der Run auf die Tickets bleibt aus.

Frust über das Line-up

Schaut man sich eine Umfrage von FM1Today an, sind die Befragten nicht zufrieden mit dem Line-up:

Auch in der Kommentarspalte von FM1Today äussern sich einige User negativ zum Line-up. Es sei auf die Trap-Jugend ausgerichtet. Andere finden, die Organisatoren würden auf die falsche Karte setzen: «OASG, mein Festival bist du definitiv nicht mehr. Schade eigentlich.»

Weitere Bands werden Ende Februar bekannt gegeben

Am 27. Februar werden die restlichen Bands, welche auf der Sitter- und der Sternenbühne spielen, bekannt gegeben und im März werden die Acts der Plaza- und Campfirestage veröffentlicht. Ob diese zu einem ausverkauften OpenAir St.Gallen führen werden, wird die Zukunft zeigen.

Der Ticketverkauf startete mit einer Spezialaktion am 4. Februar um 10 Uhr für alle Kategorien. Schnellentschlossene profitierten die ersten 48 Stunden von neuen Premium-Angeboten: Käufer von Vier- und Dreitagespässen erhielten 20 Franken Konsumationsguthaben auf den Festivalbändel geschenkt.
(nm)
Nina Müller
veröffentlicht: 7. Februar 2019 07:10
aktualisiert: 7. Februar 2019 07:10