OBA

Jobwechsel: Diese Fragen solltest du dir stellen

Laurien Gschwend, 13. August 2019, 12:50 Uhr
iStock-654258656
Ein Jobwechsel will gut überlegt sein.
© iStock
Das Gefühl, die Sommerferien am liebsten bis zum Rest des Jahres verlängern zu wollen, kennen viele. Deinen Job kündigen musst du deshalb noch nicht. Ein Experte klärt auf.

Eines vorweg: Dein Verhältnis zu deinem Arbeitgeber ist ein sehr persönliches. Ob du den Job wechseln solltest, hängt laut Markus Rueff, Leiter Human Resources beim Personaldienstleister Adecco Gruppe Schweiz, nicht nur von der jeweiligen Situation, sondern auch von der Grösse des Unternehmens ab.

«Frühzeitig mit dem Vorgesetzten sprechen»

Rueff rät, sich angesichts eines Jobwechsels nicht von einer aktuellen Gefühlslage leiten zu lassen – und sich stattdessen folgende Fragen zu stellen:

  • Habe ich noch die Möglichkeit, etwas dazu zu lernen?
  • Kann ich selber etwas verändern?
  • Schöpfe ich alle Weiterentwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten aus?
  • Wohin will ich und kann ich dies bei meinem aktuellen Arbeitgeber erreichen?

«Ebenfalls ist es wichtig, frühzeitig das Gespräch mit dem Vorgesetzten zu suchen und sich allenfalls auch für Jobs in anderen Abteilungen zu interessieren», sagt Rueff auf Anfrage von FM1Today. «Grundsätzlich gilt: Wenn ich Mühe bekunde, mein Leistungspotenzial aufgrund meiner Unzufriedenheit auszuschöpfen, obwohl ich die oben beschriebenen Punkte bereits reflektiert habe, ist es sicherlich legitim, den eigenen Job zu hinterfragen.»

«Jede Chance ernsthaft prüfen»

Den idealen Zeitpunkt für einen Jobwechsel gibt es übrigens nicht. «Wichtig ist, immer up to date zu bleiben, neue Projekte und Tools auszuprobieren, und jede Chance ernsthaft zu prüfen und zu packen, sofern sie in die eigene Planung passt», sagt HR-Experte Rueff. Ein neuer Job oder ein Branchenwechsel sei immer auch eine Gelegenheit, Neues zu lernen und sich in einem frischen Umfeld zu bewegen.

Markus-Rueff_klein

Markus Rueff, Leiter Human Resources bei der Adecco Gruppe Schweiz

© pd

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. August 2019 09:30
aktualisiert: 13. August 2019 12:50