Özil heiratet und Erdogan ist Trauzeuge

Das Hochzeitspaar mit dem Trauzeugen und seiner Frau.
Das Hochzeitspaar mit dem Trauzeugen und seiner Frau. © Keystone
Der Fussballer Mesut Özil (30) hat am Freitag die ehemalige Miss Türkei Amine Gülse (26) geheiratet. Trauzeuge und Ehrengast war kein geringerer als der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (65).

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Mesut Özil hat am Freitag in Istanbul Amine Gülse geheiratet. Mit dabei war der türkische Präsident Erdogan, der als Trauzeuge für das Brautpaar auftrat.

View this post on Instagram

Mrs. & Mr. Özil 👰🏻❤🤵🏻

A post shared by Mesut Özil (@m10_official) on

Insgesamt waren 300 Gäste zur Hochzeit im Four-Seasons-Hotel, einem osmanischen Palast, eingeladen. Im März hat das Paar die Einladung an Erdogan überreicht, später habe Özil ihn gebeten, Trauzeuge zu werden. Wie «20 Minuten» schreibt, soll Erdogan des öfteren Trauzeuge für prominente Paare spielen.

Özil hatte im vergangen Jahr mit seinem Teamkollegen Ilkay Gündogan in der Türkei auf einem Foto mit Erdogan posiert. In Deutschland führte dies zu einer heftigen Debatte, was mit ein Grund war, weshalb Özil vergangenen Juli seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft verkündete.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel