Olma 2022

«Endlich mal abtanzen» – so war der Montag in der FM1 Radio City

Lena Rhyner, 19. Oktober 2022, 13:33 Uhr
Zum Start der Olma-Woche stand DJ P. Noir hinter den Turntables. Es wurde viel getanzt: Allen voran Barbara, die für (fast) genauso viel Stimmung sorgte wie die Musik.
Anzeige

«He gömmer zu FM1, dött isch immer am beste», sagt ein junger Mann zu seinen Freunden, während sie vom Olma-Jahrmarkt Richtung Marktplatz pilgern. Sobald die Degustations-Hallen der Olma Messen schliessen, zieht ein Strom von Menschen durch die Jahrmarktstände in Richtung Marktplatz. Und auch in der FM1 Radio City im Waaghaus beginnt es, sich langsam zu füllen.

Die Tänzerin

Barbara, die über 50 Jahre alt ist, geniesst zu Beginn noch den Platz auf der Tanzfläche. Sie tanzt so ausgelassen, dass es den Leuten ein Lächeln aufs Gesicht zaubert: «Da kann man endlich mal abtanzen», sagt sie. Sie merke aber, dass sie nicht mehr 20 Jahre alt sei: «Ich muss manchmal eine Pause machen», so Barbara. In ihrer Jugend sei sie viel mit einer Freundin tanzen gegangen: «Zu Queen und so Zeug.» Ihr gefalle jede Musik: Hauptsache, man könne dazu tanzen.

Barbara, die sympathischste Tänzerin in der FM1 Radio City, ist froh, dass in St. Gallen etwas los ist.

© FM1Today / Lena Rhyner

Die Draufgängerin

Einer anderen etwa 20-jährigen Partygängerin aus St. Gallen könnte ein harter Dienstag bevorstehen: «Ich muss morgen arbeiten», schreit sie, um die Musik zu übertönen. Dann schaut sie auf ihre Smart Watch und sagt: «Ou, das wird eine kurze Nacht.» Sie gehe davon aus, dass es heute Nacht nicht viel Schlaf geben werde. Es gebe aber zum Glück Aspirin, meint sie.

Der Brave

Am vernünftigsten ist wohl Antonio aus St.Gallen. Für ihn ist um 20 Uhr schon Feierabend: «Ich gehe jetzt nach Hause, schaue mir einen Film an und gehe schlafen», so Antonio. Er habe einen Job in einer Führungsposition, da liege so eine lange Partynacht am Montag nicht drin. Und trotzdem: Einen Drink in der FM1 Radio City scheint er sich nicht nehmen zu lassen.

Die FM1 Radio City ist noch vom Dienstag bis Sonntag jeweils ab 17 Uhr geöffnet. Am Freitag und Samstag kostet der Eintritt nach 19.30 Uhr 10 Franken – vorher und unter der Woche ist es gratis.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Oktober 2022 05:26
aktualisiert: 19. Oktober 2022 13:33