Snook

«La sera sper il lag»: So entstand der Olma-Rap aus Graubünden

Yasmin Stamm, 9. Oktober 2022, 12:19 Uhr
In Indonesien sei er gewesen, als der Bündner Rapper Snook (Gino Clavuot) angefragt wurde, ob er das traditionelle Lied «La sera sper il lag» für die diesjährige Olma neu Interpretieren würde. Der 37-Jährige erzählt uns davon.
der Rapper Snook wird an der Olma Auftreten mit seiner Interpretation von «La sera sper il lag»
© Snook-rap
Anzeige

«La sera sper il lag» von Gion Balzer Casanova ist ein traditionelles rätoromanisches Lied, das mittlerweile weit über die Graubündner Grenzen bekannt ist. Nun wurde es für die Olma neu interpretiert. Und zwar mit Volksmusik, Jodel, Blasmusik, Rap, Hip-Hop, Chorgesang und klassischer Musik.

Der Rapper Snook ist für die Rapinterpretation verantwortlich. Der Name des neuen Stückes: «Il Lai»

«Extrem gefreut»

Der Graubündner Künstler befand sich gerade im Sommer in Indonesien, als er angefragt wurde, das Stück neu zu interpretieren. «Zum Glück hatte ich den Laptop dabei und konnte direkt anfangen, denn ich hab mich riesig gefreut, bei so einem coolen Projekt dabei sein zu dürfen», erzählt Gino Clavuot alias Snook, «Ich habe sofort angefangen zu schreiben und hatte relativ schnell die Melodie und den Refrain fertig».

Jedoch ergaben sich schnell einige Schwierigkeiten. Die Zeitverschiebung und die Distanz hätten es verkompliziert, mit seinem Producer und seiner Co-Sängerin in Kontakt zu bleiben, um den Song fertigzumachen.

War relativ einfach, den Song zu interpretieren

Ansonsten hätten sich kaum Schwierigkeiten ergeben. «Manchmal ist es so, dass man an einem Song sitzt und einfach nicht weiterkommt. Hier war es genau das Gegenteil», sagt der 37-jährige Rapper, «die Gedanken überschlugen sich fast».

Die grösste Inspiration für den Künstler war ein Gedanke an seine Jugend. Er habe sich direkt am Lai Nair in Tarasp gesehen, an dem er mit seinen Freunden früher viel Zeit verbrachte. «Ich sah den See im Spätsommer mit Licht und Schatten und den Farben, die den Herbst einläuten.»

Aber auch der Text des Originales inspirierte ihn sehr. «Diese alten Wörter lösten ein spezielles Gefühl in mir aus, die mich einfach mit sich trugen.»

«Es ist eine grosse Ehre»

«Ich freue mich sehr, an der Olma auftreten zu dürfen, und fühle mich geehrt», so Snook. Er finde es toll, ein Stück Kultur nach St.Gallen bringen zu dürfen. «Und sind wir mal ehrlich: Konzerte machen immer Spass.»

Der Song ist exklusiv am 15. Oktober an der Olma das erste Mal zu hören, zusammen mit den anderen Interpretationen von anderen Künstlern. Ab dann ist der Song überall erhältlich. Doch bis dahin müssten sich Interessierte und Fans noch gedulden.

Yasmin Stamm
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Oktober 2022 08:51
aktualisiert: 9. Oktober 2022 12:19