17-jährige Diebe haben beim Open Air zugeschlagen

René Rödiger, 15. September 2015, 11:04 Uhr
Am Open Air Frauenfeld wurde viel geklaut.
Am Open Air Frauenfeld wurde viel geklaut.
© Keystone/Ennio Leanza
Die Kantonspolizei Thurgau hat zwei junge Männer ermittelt, die am Open Air Frauenfeld und im Freibad zahlreiche Diebstähle begangen haben.

Am OpenAir Frauenfeld wurden zwei 17-Jährige durch den Sicherheitsdienst angehalten, weil sie verdächtigt wurden, einen Diebstahl begangen zu haben. Die Jugendlichen aus dem Kanton Freiburg wurden für weitere Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau übergeben. Bei der Kontrolle kamen mehrere Mobiltelefone und Portemonnaies zum Vorschein.

Anfänglich wollten die Beschuldigten keine Angaben über die Herkunft der Gegenstände machen. Im Verlauf der Befragungen gaben sie gegenüber der Kantonspolizei Thurgau zu, dass sie die Wertsachen während des Open Airs aus leerstehenden Zelten gestohlen hatten. Zudem begingen die beiden im Freibad Frauenfeld sowie im Kanton Freiburg weitere Diebstähle. Insgesamt konnten den Jugendlichen rund ein Dutzend Straftaten nachgewiesen werden. Die Deliktssumme beträgt mehrere tausend Franken.

Die meisten Wertsachen konnten zugeordnet und den Geschädigten zurückgegeben werden. Die Strafuntersuchung wird von der Jugendanwaltschaft des Kantons Thurgau geführt.

René Rödiger
Quelle: kapo
veröffentlicht: 15. September 2015 11:04
aktualisiert: 15. September 2015 11:04