Mollis

18-jähriger Autofahrer baut Selbstunfall

14. Dezember 2020, 07:59 Uhr
Von der Strasse abgekommen: Die Fahrt des 18-jährigen endete nach 50 Metern im Wiesland.
© zvg
Am Sonntag baute ein 18-jähriger Junglenker auf der Netstalerstrasse in Mollis einen Selbstunfall. Er war zu schnell unterwegs und kam von der Strasse ab, wurde jedoch nicht verletzt.

(wap) Der Unfall habe sich am Sonntagnachmittag ereignet, meldete die Kantonspolizei Glarus am Montag. Der 18-Jährige sei wegen der der örtlichen Strassenverhältnisse und der nichtangepassten Geschwindigkeit von der Strasse abgekommen und nach gut 50 Metern im Wiesland zu stehen gekommen. Verletzte habe es bei dem Unfall keine gegeben, an der Strasseneinrichtung und dem Fahrzeug sei Sachschaden entstanden.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 14. Dezember 2020 07:43
aktualisiert: 14. Dezember 2020 07:59