Mollis

18-jähriger Töfffahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

19. September 2020, 10:45 Uhr
Der Fahrer des Töffs verletzte sich auf dem Weg nach Mollis bei einem Sturz schwer.
© Kapo GL
Ein 18-jähriger Motorradlenker hat am Freitagabend in Mollis bei einem Selbstunfall schwere Verletzungen erlitten.

Der Mann war unterwegs von Netstal Richtung Mollis, als er bei der Örtlichkeit Haltengut aus nicht geklärten Gründen gegen den Zaun an der rechten Strassenseite fuhr und danach auf eine Wiese stürzte.

Wie die Kantonspolizei Glarus am Samstag mitteilte, wurde der Junglenker beim Aufprall auf den Strassenzaun so schwer verletzt, dass er mit einem Helikopter der Alpine Air Ambulance in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. September 2020 10:44
aktualisiert: 19. September 2020 10:45