Dornbirner Ach

2-Jährige muss beim Planschen reanimiert werden

26. Juni 2020, 09:30 Uhr
Das Kind spielte im Wasser, bis es bewusstlos wurde. (Symbolbild)
© iStock
Ein zweijähriges Mädchen ist am Donnerstagabend beim Spielen in der Dornbirner Ach bewusstlos geworden. Es musste reanimiert werden und befindet sich nun im Spital.

Passanten fiel am Donnerstagabend auf, dass ein Mädchen, das zuvor in der Dornbirner Ach gespielt hatte, plötzlich auf dem Rücken lag und Wasser aus dem Mund spuckte. Die Passanten trugen das bewusstlose Kind aus dem Wasser und begannen im Beisein der Eltern mit der Reanimation, wodurch es Sekunden später wieder zu sich kam.

Die Zweijährige wurde von der Rettung und einem Notarzt erstversorgt und anschliessend ins Spital gebracht. Sie befindet sich ausser Lebensgefahr, wie die Vorarlberger Polizei schreibt.

Das Kind hatte im 50 bis 60 Zentimeter tiefen Wasser in der Nähe der Eisenbahnbrücke geplanscht. Die Eltern befanden sich zu diesem Zeitpunkt am Ufer ausserhalb des Wassers.

(red.)

Quelle: LPDV
veröffentlicht: 26. Juni 2020 06:33
aktualisiert: 26. Juni 2020 09:30