Dornbirn

29-Jähriger bedroht Eltern mit Messer und tritt Polizisten

4. September 2019, 15:27 Uhr
190904_Messer
Der 29-Jährige war mit einem Messer bewaffnet. (Symbolbild)
© iStock
Ein 29-jähriger Mann hat am Dienstagabend in Dornbirn seine Eltern mit einem Messer bedroht. Auf dem Weg zum Polizeiposten trat er einem Polizisten gegen die Brust. Nun wird er im Spital behandelt. 

Eine Frau meldete der Polizei in Dornbirn am Dienstag um 17 Uhr, dass ihr 29-jähriger Sohn sie und ihren Mann mit einem Messer bedrohe. Als die Polizeibeamten eintrafen, hatte der 29-Jährige ein Messer in der Hand. Sein Vater stand ihm gegenüber. Der Sohn zog sich daraufhin mit dem Messer in die Wohnung zurück, wo er festgenommen werden konnte. 

Polizist trug Schutzausrüstung 

Wie die Polizeiinspektion Dornbirn mitteilt, verlangte der Festgenommene auf dem Weg von der Wohnung zum Polizeiposten lautstark, dass man ihm die Handfesseln abnehmen solle. Weil die Polizisten dieser Forderung nicht nachgingen, versetzte der 29-Jährige dem ihm gegenüber sitzenden Beamten einen Tritt gegen die Brust. «Durch den Vorfall wurde der Beamte aber nicht verletzt, da er noch die schwere Schutzausrüstung trug», schreibt die Polizei. 

Dem Stadtarzt vorgeführt 

Der Mann wurde dem Stadtarzt vorgeführt und wurde ins Landeskrankenhaus Rankweil eingeliefert. 

(red.)

Quelle: LPDV
veröffentlicht: 4. September 2019 15:26
aktualisiert: 4. September 2019 15:27