32'000 Besucher am Slowup Bodensee

Krisztina Scherrer, 26. August 2019, 07:49 Uhr
Inlineskates, Velos oder Skateboards und weit und breit kein Motorfahrzeug: Die 40 Kilometer lange autofreie Strecke lockte diesen Sonntag 32'000 Besucher an den Slowup am Bodensee.

«Wir freuen uns, den ganzen Tag über viele glückliche Teilnehmer auf der Slowup-Strecke getroffen zu haben, die sich mit eigener Muskelkraft fortbewegen», sagt OK-Präsident Christoph Tobler. Nach 18 Jahren lockt der Slowup immernoch zahlreiche, motivierte Besucher an, das zeigt vor allem der diesjährige Besucheranstieg, der nicht nur der guten Stimmung, sondern auch der ansteigenden Anzahl an E-Bike-Fahrern zu verdanken ist.

Nebst dem schönen Wetter sorgte eine lockere Atmosphäre und abwechslungsreiche Musik für gute Unterhaltung auf der ganzen Strecke. Während der Rundfahrt warteten auf die Besucher einige Aktivitäten. In den grösseren Orten wie Romanshorn, Arbon, Amriswil, aber auch in den kleineren Slowup-Gemeinden gab es mehr als 80 Attraktionen. Ausserdem bot die Rundfahrt genügend Zeit, einen Happen zu essen oder ein Gläschen zu trinken. In Romanshorn und Amriswil fand ausserdem das Openstage, wo regionale Musiker spielten, statt.

Krisztina Scherrer
Quelle: red.
veröffentlicht: 25. August 2019 20:44
aktualisiert: 26. August 2019 07:49